26. Oktober 2010, Indonesien

Vulkan Merapi auf Java steht kurz vor dem Ausbruch

Eine Gaseruption am indonesischen Vulkan Merapi befürchten Vulkanologen auf Java. Seit Montagabend wurden an dem, zu den aktivsten Vulkanen der Erde zählenden Krater mehr als 137 Eruptionen registriert. Für den „Feuerberg“ wurde die höchste Alarmstufe verhängt, erste Anwohner wurden evakuiert. Der Merapi befindet sich 25 Kilometer nördlich der Großstadt Yogyakarta, in deren Umkreis mehr als drei Millionen Menschen wohnen.

Für Kinder und ältere Menschen wurden Notunterkünfte eingerichtet, die Einwohner des Distrikts befinden sich in Alarmbereitschaft und sind jederzeit zur Flucht bereit. Alleine 40.000 Menschen leben unmittelbar an den Hängen des Vulkans und profitieren landwirtschaftlich von den fruchtbaren Vulkanascheböden.

Seit Tagen wachsen die Spannungen im Vulkan, steigt das Magma im Krater höher, dehnen sich seine Flanken aus. Auch bei einem vergangenen Ausbruch im Jahre 2006 kam es zu einer Gasexplosion, in Folge derer zwei Menschen durch Gerölllawinen getötet wurden.1930 hatte der Vulkan bei einem großen Ausbruch 13 Dörfer zerstört, 1370 Menschen kamen dadurch ums Leben. (RNO)

 



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: