28. Oktober 2010, Niedersachsen

Hann. Münden häppchenweise

Urige Lokale von innen erleben und interessante Anekdoten zur Stadtgeschichte erfahren. „Hann. Münden häppchenweise“ ist ein kulinarischer Rundgang zu Mündener Gastfreundschaft und Geschichte. Der Weg durch die Straßen und Gassen der Altstadt zeigt die außergewöhnlichen Orte der Fachwerkstadt an den Flüssen Werra, Fulda und Weser und gibt eine Kostprobe der Mündener Spezialitäten.

Zu Probieren gibt es unter anderem Mündener Wurstspezialitäten beim ausgezeichneten Ritter der Rotwurst, selbstgebrautes Doktor Eisenbart Bier im Ratsbrauhaus, Kirschwein in der traditionellen Weinstube Winkelmann oder frische und saisonale Salate im Fachwerkrestaurant Reblaus, Kaffee und Kuchen im Café an der Werrabrücke mit einmaligem Blick über die Flusslandschaft oder in der ehemaligen Aegidienkirche, die im Jahr 2010 als Café Aegidius neu eröffnet wurde. Der Stadtspaziergang durch das einmalige Ambiente dieser Fachwerk- und Dreiflüssestadt zeigt dabei einen umfassenden Überblick für alle, die Hann. Münden entdecken möchten. In Hann. Münden ist Geschichte erlebbar und genießbar.

Kontakt: Touristik Naturpark Münden e.V., Rathaus/ Lotzestr. 2, 34346 Hann. Münden, Tel. 05541/ 75313, Fax 05541/ 75404, E-Mail: Info@hann.muenden-tourismus.de, www.hann.muenden-tourismus.de. (TM Niedersachsen GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: