28. Oktober 2010, Afghanistan, Fluggesellschaften

Safi Airways feiert 500-tägiges Bestehen der Strecke Frankfurt-Kabul

Jubiläum für eine erfolgreiche Nischenverbindung: Mit der Ankunft des Fluges 4Q 051 auf dem Flughafen Frankfurt/Main hat Safi Airways am Mittwoch das 500-tägige Bestehen der Nonstop-Strecke Frankfurt-Kabul gefeiert. Die Route von der Main-Metropole in die afghanische Hauptstadt war am 15. Juni 2009 erstmals aufgenommen worden und wird aktuell drei Mal wöchentlich – im Sommer bis zu fünf Mal wöchentlich – bedient. Die Flüge von Frankfurt nach Kabul werden hauptsächlich von Diplomaten, Geschäftsreisenden, Mitarbeitern internationaler Hilfsorganisationen und im Ausland lebenden Afghanen genutzt.

Gleichzeitig mit dem 500-tägigen Bestehen der Flugverbindung feierte Safi Airways auf dem Rückflug von Frankfurt nach Kabul am Abend den 50.000-sten Passagier auf dieser Strecke. Zur Feier des Tages erhielt der Jubiläumspassagier Jamal Sayed Rahman aus Kabul ein kostenloses Upgrade in die Business Class sowie einen Blumenstrauß. Der 53-jährige Geschäftsmann ist circa alle sechs Wochen mit Safi Airways zwischen Frankfurt und Kabul unterwegs.

Während der Hochsaison im Sommer 2010 wurden pro Monat teilweise mehr als 7.300 Reisende gezählt. Bereits ein halbes Jahr nach dem Startschuss für die Route hatte die internationale Fluggesellschaft Afghanistans die Kapazitäten im Dezember 2009 erweitert und setzt seither zwischen Kabul und Frankfurt einen größeren Airbus A340-300 mit 285 Sitzplätzen ein. Zuvor war die Strecke mit einem Jet vom Typ Boeing 767 bedient worden. (Safi Airways)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: