29. Oktober 2010, Niedersachsen

Stallcafé und Heidschnuckenseminar im Heuhotel

Eine besondere Herberge in der Gifhorner Heide ist das Heuhotel im Aller-Urstromtal von Rosemarie Saak. Wer nicht mehr weiß, wie frisches Heu riecht, für den wird es Zeit für eine Nacht im Heuhotel. Geschlafen wird im Schlafsack im Heu, gefrühstückt im gemütlichen Stallcafé. Es gibt leckeren hausgebackenen Kuchen von der Heu-Oma. Auf dem Spielplatz ist Gelegenheit zum Austoben und Kontakt aufnehmen mit den Tieren im Haustierzoo. Struwwel, das Minipony, die Minischweine Dickie, Specki und Drecki, Ziegen, Heidschnucken, Hasen und sogar Lamas wollen gestreichelt werden.

Aber auch nur eine Rast im Stallcafé nach der Heidewanderung ist schon beinahe meditativ. Der weite Blick über die Aller und die Wiesen lässt zur Ruhe kommen. Bootswanderer haben direkt am Stallcafé einen Bootausstieg. Das Ausflugscafé ist bekannt für seine selbstgebackenen Torten und der kleinen Imbisskarte mit frischen regionaltypischen Produkten.

Für Gruppen ist das Heidschnuckenseminar ein Erlebnis in purer Natur. Es führt durch Wiesen und Heide zum Schafstall der Heidschnucken. Die Teilnehmer erfahren alles über die Schnucken als Landschaftspfleger über die Heidelandschaft und über Hermann Löns. Der landestypische Schnuckeneintopf schmeckt unter freiem Himmel besonders gut. Abgerundet wird das Programm mit einem kräftigen Schluck aus dem Schnuckenhorn.

Kontakt: Südheide Gifhorn GmbH, Marktplatz 1, 38518 Gifhorn, Tel. 05371 / 88175, Fax 05371 / 88311, E-Mail: info@suedheide-gifhorn.de, www.suedheide-gifhorn.de. (TM Niedersachsen GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: