30. Oktober 2010, Karibik

Curacao und Sint Maarten autonome Länder

Am 10. Oktober 2010 wurde der Staatsverband der Niederländischen Antillen aufgehoben. Die Inseln Curaçao und Sint Maarten sind jetzt genau wie Aruba autonome Länder im Königreich der Niederlande. Bonaire, St. Eustatius und Saba sind besondere niederländische Gemeinden und werden damit Teil der EU. Ab Januar 2011 wird dort als offizielle Währung der US-Dollar eingeführt und der Antillen-Gulden für ungültig erklärt. Für Curaçao und Sint Maarten ist bislang keine Währungsreform geplant. Auch die Einreise- und Zollbestimmungen bleiben auf allen Inseln vorerst wie gehabt. (Caribbean Tourism Organisation)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: