1. November 2010, TAM Brazilian Airlines

Mobilfunk und Internet an Bord von TAM Airlines

TAM Airlines bietet ab sofort auf ausgewählten innerbrasilianischen Strecken mobile Kommunikationstechnik an Bord. Möglich machen dies eine wegweisende Partnerschaft und die branchenführenden Techniklösungen des Unternehmens OnAir.

Die Hochleistungs-Technologie, die auf dem „ Inmarsat SwiftBroadband“ basiert, ist derzeit für alle Fluggäste verfügbar, die an Bord einer TAM-Maschine vom Typ Airbus A321 zwischen den Städten Guarulhos, Recife, Natal, Fortaleza und Porto Alegre reisen. Auf diesen Flügen können die Fluggäste mit ihren eigenen GSM-Mobiltelefonen über OnAir Anrufe tätigen und empfangen, Textnachrichten senden und empfangen und haben Anschluss an das Internet.

„Getreu unserem Motto Fliegen und Service mit Leidenschaft setzen wir erneut auf Innovation, um besten Service zu bieten. Umfragen unter unseren Passagieren haben die Nachfrage nach Mobiltelefonie an Bord gezeigt: Unsere Reisenden möchten während der Reise mit ihrem Arbeitgeber, der Familie und den Freunden verbunden sein“, sagt Manoela Amaro, Marketing Director bei TAM Airlines.

„Wir freuen uns darüber, TAM mit einem Serviceangebot unterstützen zu können, das sie von ihren Mitbewerbern unterscheidet“, sagt Ian Dawkins, CEO bei On Air. „Mit diesem Service werden die Wünsche der Reisenden erfüllt, die mit TAM Airlines zu den schnell wachsenden Märkten Brasiliens reisen.“

Der neue Service von TAM Airlines ermöglicht bis zu acht Passagieren die gleichzeitige Nutzung ihrer Mobiltelefone während eines Fluges bei unbegrenzter Übertragung von Daten und Text. Die Mobiltelefone arbeiten auf genau die gleiche Art und Weise wie beim internationalen Roaming und können eingeschaltet werden, sobald das Flugzeug eine Höhe von 4.000 Metern (13.000 Fuß) erreicht hat. Über ihre Smartphones können die Fluggäste an Bord ihre E-Mails abrufen und im Internet surfen. Die Kosten für die Nutzung werden den Passagieren direkt vom Netzanbieter in Rechnung gestellt. Die Preise werden von den Netzprovidern der Fluggäste festgesetzt.

Während des Starts werden die Fluggäste gebeten, ihre elektronischen Geräte auszuschalten. Das System bietet absolute Flugzeug-Sicherheit und verhindert Wechselwirkungen zwischen den Signalen der Mobilfunkgeräte, der Mobil-Infrastruktur am Boden und der Bordelektronik. Wenn nötig, kann das OnAir-System von der Crew jederzeit deaktiviert werden. Selbst wenn während Start und Landung versehentlich Geräte eingeschaltet sind, können sie die Systeme des Flugzeugs nicht beinträchtigen.

TAM Airlines hat von der brasilianischen Zivilluftfahrtbehörde ANAC die tech nische Genehmigung und von der Brasilianischen nationalen Telekommunikationsbehörde Anatel das Betriebszertifikat für das OnAir-System erhalten. Das System wurde von der Europäischen Luftfahrt-Sicherhheitsbehörde EASA zertifiziert, die Nutzung wurde zudem erst kürzlich von der Europäischen Union genehmigt.

TAM Airlines hat das System an Bord einer Maschine vom Typ Airbus A321 installiert, die über 220 Sitzplätze verfügt. Das Unternehmen plant im Laufe des Jahres 2011, weitere Maschinen auf Inlandsstrecken mit dieser Technologie auszustatten. (TAM Airlines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: