3. November 2010, Niedersachsen, Personalien

Gräflicher Landsitz Hardenberg mit neuer Leiterin

Ab sofort ist Ina ten Doornkaat für die Leitung des Gräflichen Landsitz Hardenberg verantwortlich. In dieser Position betreut die 31-Jährige die Marketing-, PR- und Event-Aktivitäten des Hardenbergs. Sie berichtet in ihrer Funktion an Georg Rosentreter, der als Vorstandsmitglied der Hardenberg-Wilthen AG für die touristische Entwicklung des Hardenbergs verantwortlich zeichnet.

„Ich freue mich sehr auf die vor mir liegenden Aufgaben und die Zusammenarbeit mit dem gesamten Team des Hardenbergs“, so ten Doornkaat. Bevor die gelernte Hotelfachfrau auf den Hardenberg wechselte, war sie zuletzt als Marketing Communications Manager des Grand Hyatt Berlin für den Bereich Marketing und PR des renommierten Hotels verantwortlich. Im Sommer 2009 schloss sie erfolgreich den Studiengang Public Relations an der Fachhochschule Hannover ab. Zu den früheren Stationen der gebürtigen Ostwestfälin zählen unter anderem die Innovatives Niedersachsen GmbH sowie mehrere 5-Sterne-Hotels in Deutschland, Spanien und der Schweiz.

Unter dem Namen Gräflicher Landsitz Hardenberg vereinen sich gehobene Hotellerie und Gastronomie, Golfsport sowie zahlreiche Aktionen und Attraktionen zu einem der schönsten Ausflugsziele im Herzen Deutschlands. Genießer treffen hier auf das Hardenberg BurgHotel, ein Vier-Sterne Relais & Châteaux Hotel mit viel Flair und exquisiter Küche sowie das designorientierte Hotel Freigeist in Northeim. Das angegliederte Hardenberg GolfResort bietet Golfsportinteressierten und Profis zwei 18-Loch Meisterschaftsplätze, einen 6-Loch Kurzplatz und die Stefan Quirmbach Golfschule. Im Hardenberg KeilerLand locken viele Attraktionen wie die historische BurgRuine, die Gräflich von Hardenberg´sche Kornbrennerei, die KeilerSchänke, der KeilerLaden, der SchlossPark und zahlreiche Events rund ums Jahr.

Weitere Informationen unter www.der-hardenberg.com. (TM Niedersachsen GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: