3. November 2010, Spezialreiseveranstalter

Mit „Rad und Schiff“ unterwegs

Wellen klopfen sanft an die Schiffsplanken. Morgensonne strahlt ins Bullauge. Kaffeeduft strömt aus der Kombüse. Noch schnell vor dem Frühstück ins azurblaue Meer hüpfen und danach ein neues Eiland entdecken. Ein Morgenidyll, das Kulturkreuzfahrer auf den neuen Inselhüpfen-Touren an der Amalfiküste oder Rennradfahrer wie E-Biker neu in Dalmatien erleben. Mountainbiker erkunden in 2011 erstmals die raue Südküste Korsikas und den sandigen Norden Sardiniens – oder sie beradeln die Sinai-Halbinsel bis zur Wüstenstadt Petra.

Nachts auf dem Schiff, tagsüber im Sattel: Mit 13 Rad-, vier Mountainbike-, drei Rennrad- und zwei E-Bike-Kreuzfahrten von insgesamt 26 Tourangeboten liegt der Schwerpunkt des Konstanzer Reiseveranstalters ‚Radurlaub ZeitReisen’ in der kommenden Saison klar auf der von ihm geprägten Reiseform „Rad und Schiff“. Übernachtung, Frühstück und Abendessen an Bord der Motorsegler und -yachten vermitteln den Urlaubern ein authentisches Kreuzfahrterlebnis. Wer im Verlauf der Woche mal alle Viere gerade sein lassen will, genießt das Bordleben oder erkundet die angesteuerten Hafenstädtchen auf eigene Faust. Ganz nach Inselhüpfen-Motto: alles kann, nichts muss.

NEU: MÜHELOS BERGAUF BEI E-BIKE-KREUZFAHRTEN IN DALMATIEN
E-Bike-Kreuzfahrten in Dalamatien sind Teil des neuen Inselhüpfen-Plus-Programms. „Auf E-Bikes halten auch weniger trainierte Radler bergauf mühelos mit ambitionierten Trekkingbikern mit“, so Geschäftsführer Klaus Schenk. „Dieser zusätzliche ‚Rückenwind’ lässt auch längere Etappen zu. Dadurch sind die neuen Touren für sportliche Biker genauso interessant wie für gemischte Gruppen.“ Vom hübschen kroatischen Hafenstädtchen Trogir aus starten bis zu 35 Passagiere auf der ‚Princess Diana’ nach Süddalmatien oder in die Nationalparks im Norden der kroatischen Küste. Die Motoryacht wurde extra für E-Bike-Reisen gebaut. Das neuste, größte und komfortabelste Schiff der Inselhüpfen-Flotte ist mit den nötigen „Zapfsäulen“ zur Energieversorgung der Räder ausgestattet. Mit leichter Pedale radeln die Urlauber über die für ihren strahlend weißen Marmor berühmte Insel Brac oder entlang der riesigen Lavendelfelder auf Hvar. Beim Besuch von Omis mit seinen wie Adlerhorste in den Fels gehauenen Piratenburgen, des Nationalparks Krka mit seinen berühmten Wasserfällen oder des Naturparks Telašćica, wo Karl Mays „Schatz im Silbersee“ verfilmt wurde, werden Kindheitsträume lebendig.

NEU: IM SCHATTEN DES VESUVS IN DER ROTEN SONNE CAPRIS WANDE(L/R)N
Die Costiera Amalfitana zwischen Neapel und Salerno ist eine der bedeutendsten europäischen Kulturlandschaften und Reiseziele Italiens. Römer, Argoneser und Mauren haben diesen Landstrich besiedelt, Vulkane haben ihn geformt und fruchtbar gemacht. Zitronenhaine, Amphitheater, Tempel aber auch Siedlungen wie etwa das als „Perle“ der Amalfiküste bezeichnete Fischerdörfchen Positano schmiegen sich terrassenförmig entlang des steilen Küstenverlauf. Auf den Spaziergängen aber auch bis zu fünfstündigen Wanderungen erlaufen die Passagiere des Zweimast-Motorseglers ‚Maria Giovanna’ teils bis zu 450 Höhenmeter. Ein Blick vom Kraterrand des Vesuvs über den Golf von Neapel und der Besuch Pompejis zählen ebenso zum Wochenprogramm der Kulturkreuzfahrer wie die „grüne Insel“ Ischia mit ihrer Aragonesischen Vergangenheit, das vielbesungene Capri oder das Mühlental bei Ravello mit seinen mittelalterlichen Adelspalästen.

Infokasten – Kosten-Kalkulator:
Die meist achttägigen aber auch zehn- bis 14-tägigen Aktiv-Kreuzfahrten kosten in einer Doppel-Kabine mit Dusche/WC und Halbpension zwischen 840 und 2.490 Euro pro Person. Im Preis enthalten sind immer Reiseleitung, Halb- oder Vollpension an Bord, geführte Touren und Kartenmaterial. Bei manchen Touren ist ein Mietrad mit Satteltasche inkludiert. Nicht inbegriffen sind Getränke an Bord, Mahlzeiten auf den Inseln und die Anreise. Flüge werden über Inselhüpfen vermittelt. Bei Reisezielen im Mittelmeer schlagen sie mit etwa 250 Euro zu Buche.

Informationen und kostenloser Katalog: Radurlaub ZeitReisen, Maybachstraße 8, D-78467 Konstanz, Tel. +49 (0)7531- 36186-0, Fax +49 (0)7531- 36186-11, info@inselhuepfen.de. Einfache Buchung im Internet unter www.inselhuepfen.de.

Mit fünf Euro aus jeder Buchung finanziert Inselhüpfen auch in der Saison 2011 eine Reise für krebskranke und chronisch kranke Kinder und ihre Familien. Kooperationspartner ist die Nachsorgeklinik Tannheim mit Sitz im Schwarzwald.

Weitere Informationen zum Benefizprojekt unter www.inselhuepfen.de. Zusätzliche Spenden über den Buchungsbetrag hinaus sind willkommen. Spendenkonto: Deutsche Kinderkrebsnachsorge, Sparkasse Schwarzwald-Baar, Bankleitzahl: 694 500 65, Kontonummer: 5000, Stichwort „Inselhüpfen“. (Radurlaub ZeitReisen GmbH (inselhuepfen.de))



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: