8. November 2010, Marriott

Erste deutsche Fashion-Bar im Berlin Marriott Hotel geplant

Berlin ist die Modehauptstadt Deutschlands und spielt im internationalen Fashion-Business eine immer wichtigere Rolle. Aber bisher gab es in der Stadt keine Fashion-Bar, keinen Glanzpunkt für die Szene. Das soll sich ändern. Deutschlands Stardesigner, Michael Michalsky, wurde vom Berlin Marriott Hotel am Potsdamer Platz beauftragt, eine Fashion-Bar zu gestalten. Das komplette Interieur – von den Möbeln bis zur Lichtgestaltung und den Servietten auf den Tischen – soll aus seiner Hand kommen.

„Ich wollte schon immer eine Bar oder Lounge designen und habe bereits viele Ideen gesammelt. Dass nun die Anfrage auch noch von einem der erfolgreichsten Hotels meiner Heimatstadt kam, freut mich umso mehr. Eine spannende Aufgabe und eine großartige Idee für unsere Stadt“, sagt Michalsky, dessen Designagentur „MICHALSKY designLab“ schon für Unternehmen wie Sony, WWF, Afri Cola und Kappa arbeitete.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass wir Herrn Michalsky für dieses Projekt gewinnen konnten“, sagt Thomas Guss, General Manager des Hotels. „Berlin braucht eine Location, die sich als der Treffpunkt für die Fashion-Szene etablieren kann. Unser Hotel bietet hierfür die besten Voraussetzungen.“ Das Berlin Marriott Hotel mit seinem klaren und offenen Ambiente verbindet hochkarätigen Service mit Top-Lage und ist Anziehungspunkt für Berliner und Berlin-Besucher aus aller Welt.

Die neue Fashion-Bar soll nach aktueller Planung frühzeitig im Jahr 2011 eröffnen. „Unser Ziel ist eine Eröffnung während der nächsten Mercedes-Benz Fashion Week Berlin“, so Thomas Guss. „Details zu Konzept, Gestaltung und natürlich zum Namen der Bar werden wir rechtzeitig bekannt geben.“ (Berlin Marriott Hotel)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: