9. November 2010, Lufthansa

Lufthansa A380 weiter im Einsatz

Nach umfangreichen Tests will die Lufthansa ihre A380-Flotte weiterhin im vollen Umfang im Flugbetrieb einsetzen. Man habe die Tests gemäß den Vorgaben des Turbinenherstellers Rolls Royce durchgeführt und sei zu keinerlei negativen Befund gekommen. Die Untersuchungen an den drei A380 von Lufthansa wurden am Montagabend abgeschlossen. 

Die Airlines hatten die Untersuchungen der Rolls Royce-Antriebe gestartet, nachdem in der vergangenen Woche ein Qantas-A380 nach einer Explosion im Triebwerk notlanden musste. Die australische Fluggesellschaft will ihre Maschinen des Typs A380 noch bis mindestens Mittwoch am Boden lassen. Lufthansa setzt den größten Passagierjet der Welt auf Strecken nach Tokio, Peking und Johannesburg ein.

Unterdessen sind bei Airbus weitere Bestellungen für den A380 eingegangen. Laut Spiegel-Online will die japanische Billigairline Skymark vier der Großraumflieger ordern. Skymark will mit den A380 in das Geschäft mit den internationalen Strecken einsteigen. Bisher bietet der Low Cost-Carrier nur Inlandverbindungen an. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: