10. November 2010, Musik

Niederlage für „Big Soul“: Edita Abdieski gewinnt das X-Factor-Finale

Sie galt vom ersten Tag an als eine der großen Favoriten auf den Sieg bei der ersten deutschen Ausgabe der Castingshow X-Factor: Edita Abdieski konnte sich am gestrigen Dienstag im großen Finale der Vox-Show gegen ihre Konkurrentinnen der Gruppe „Big Soul“ durchsetzen.

Die 25jährige Edita arbeitete vor einigen Monaten noch als Kellnerin und zeigte sich sichtlich erfreut über den gewonnenen Plattenvertrag mit Sony BMG. Etwas überraschend kam der Sieg der Kölnerin schon, das sie zwar mit der besten Stimme überzeugte, die korpulenten Hamburger Damen der Band „Big Soul“ aber lange Zeit als große Sympathieträger galten. In der Finalshow vor rund 1 000 Zuschauern im Kölner Coloneum performte die vierköpfige Formation unter anderem mit der Sängerin Shakira deren Hit „Underneath your Clothes“.

Edita dagegen performte im Duett mit Xavier Naidoo dessen Soulballade „Wo willst du hin“. Neben einem weiteren Pophit singen die Finalisten der Mentoren George Glueck und Till Brönner noch den Siegersong „I’ve Come To Life“. Um 22.43 Uhr war es dann amtlich die Zuschauer wählten Edita zur Siegerin. Ansonsten stellten Shakira, Xavier Naidoo und auch das dritte Jurymitglied Sarah Connor noch ihre neuesten Singles vor. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: