15. November 2010, Sachsen

„Sächsische Weihnacht“ auf Schloss Wackerbarth

Geschichten von Herkunft und Tradition stehen auf Schloss Wackerbarth zur Adventszeit im Mittelpunkt vielfältiger Veranstaltungen, eines erlesenen Manufakturenmarktes und einer Weihnachtsausstellung. Am dritten Advent, vom 10. – 12. Dezember, zeigt sich Sachsens Weinstandort von seiner besten Seite. Das Staatsweingut und das Manufakturhaus Meißen laden zu einer besonderen Premiere ein: die „Sächsische Weihnacht“ auf Schloss Wackerbarth. Mehr als zwanzig exklusive, sächsische Manufakturen präsentieren sich hier erstmals bei einem besonders erlesenen Weihnachtsmarkt. Denn Sachsen hat eine Dichte an traditionsreichen Manufakturen, wie man sie anderswo nicht findet.

Angemeldet zur Premiere der Sächsischen Weihnacht haben sich bereits rund 20 Manufakturen aus Sachsen, darunter die Porzellanmanufaktur Meissen, eine Leinenweberei, eine Manufaktur für edle vogtländische Weißstickerei, die Dresdner Puppenmanufaktur, ein Handschuhmacher, eine Handweberei für feinstes Mohair, ein Reifendreher, die älteste Zinnwerkstatt Sachsens, ein Lederdesigner und viele mehr. Einige der Manufakturen werden zeigen, wie ihre Produkte entstehen. So kann man an diesem Wochenende einer Porzellanmalerin über die Schulter schauen, kleine Zinnfiguren mit gießen oder aber beim „Blümeln“ echter Sebnitzer Kunstblumen zuschauen.

Die kleinen Besucher können in einer eigens für sie eingerichteten exklusiven Weihnachtswerkstatt individuelle Geschenke fertigen.

Kontakt: Sächsisches Staatsweingut GmbH, Schloss Wackerbarth, Michael Thomas, Marketingleiter, Wackerbarthstraße 1, 01445 Radebeul, Tel.: 0351-8955220, Fax: 0351-8955150, thomas@schloss-wackerbarth.de, www.schloss-wackerbarth.de. (TMG Sachsen mbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: