16. November 2010, Bayern

36. Adventsingen und Nikolausmarkt in der Schwangauer Pfarrkirche

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und jetzt, wenn die Tage wieder kürzer werden und kalte Winterstürme über das Land peitschen, sehnen sich viele Menschen nach einfachen Dingen und sinnlichen Genüssen, die ein wenig Geborgenheit ausstrahlen: Glockenklingen, Weihnachtslieder und der Duft nach Glühwein und Mandelplätzchen.

„Vor allem die besinnliche Adventszeit in den Bergen, jenseits von Lärm und Alltagshektik, ist für Viele etwas sehr Kostbares geworden“, findet auch Sonja Andrée von der Tourist Information Schwangau.

Alpenländisches Adventsingen und Kulinarischer Nikolausmarkt
Eine liebgewonnene Tradition ist das alljährliche „Alpenländische Adventsingen“, dass in diesem Jahr zum nunmehr 36. Mal in der Schwangauer Pfarrkirche, zu Füßen der Königsschlösser, stattfindet. Die heimatlichen Melodien, vorwiegend auf Saiteninstrumenten gespielt, stimmen Liebhaber volkstümlicher Stubenmusik am Samstag, dem 27. November, jeweils um 16 und um 20 Uhr auf die Vorweihnachtszeit ein.

Am Sonntag, dem 05. Dezember, lockt dann der „Kulinarische Nikolausmarkt“ die Liebhaber kulinarischer Gaumenfreuden nach Schwangau: Die örtlichen Wirte bieten an allerlei Ständen süße Zuckerbäckerei und hausgemachte Leckereien an. Schleckermäuler können sich unter anderem auf typische Allgäuer Schmankerl wie etwa die „Ziegernudla“, ein traditionelles Gericht aus Quark, freuen. Auch knusprige Plätzchen und duftender Glühwein dürfen natürlich nicht fehlen. „Die Tore der liebevoll dekorierten und weihnachtlich beleuchteten Holzbuden werden von 14 bis 20 Uhr weit geöffnet sein und Gäste von überall her ins Mitteldorf nach Schwangau locken“, freut sich Sonja Andrée. Weitere Informationen unter: www.schwangau.de (Tourist Information Schwangau)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: