16. November 2010, Verkehr

China präsentiert Konkurrenzflugzeug für Airbus und Boeing

Auf dem Markt der Passagierflugzeuge könnte sich bald Konkurrenz für die beiden großen Hersteller Airbus und Boeing einfinden. Mit dem C919 stellt das chinesische Unternehmen Comac (Commercial Aircraft Corp) erstmals einen größeren Passagierjet für den Einsatz in der zivilen Luftfahrt vor. Anlässlich der Luftfahrtmesse Zuhai hat der staatliche Flugzeugbauer bereits 100 Exemplare der C919 verkauft. Boeing und Airbus geben sich ob dem Neuling auf dem Passagiermarkt noch unbeeindruckt.

Der vordere Rumpfteil der C919 kann in Originalgröße in Zuhai besichtigt werden. Zwischen 168 und 190 Passagiere finden in dem Flugzeug Platz, das 2014 seinen ersten Testflug absolvieren soll. Ab 2016 ist die Auslieferung der Maschine an die Kunden geplant. Zu denen zählen neben den drei größten chinesischen Fluggesellschaften Air China, China Southern und China Eastern auch die Leasingsparte des US-Konzerns General Electric.

Der chinesische Luftverkehr ist einer der am stärksten wachsenden Flugmärkte der Welt. Allein die beständig steigende Nachfrage bei Inlandsflügen werden die staatlichen Airlines ohne weitere Maschinen nicht decken können. Airbus und Boeing sind mit ihrer momentanen Auftragslage jedoch so ausgelastet, das bei beiden Herstellern kein zusätzliches Produktionsvolumen für größere Passagiermaschinen frei. In diese Lücke will Comac mit seiner C919 stoßen. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: