17. November 2010, Leipzig, Polen

EM 2012: Polen plant Werbeaktion in Leipzig

Als Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft 2012 will Polen im kommenden Jahr eine große Werbeaktion in Deutschland starten. Die Generalprobe dafür findet in Leipzig statt. „Auf der Messe Touristik & Caravaning sind wir 2010 mit einem größeren Stand und viel mehr Ausstellern als im Vorjahr vertreten“, kündigt Jan Wawrzyniak, der Direktor des Polnischen Fremdenverkehrsamtes, an.

Polen ist in diesem Jahr außerdem Partnerland auf der Messe „denkmal“, die vom 18. bis 20. November ebenfalls in Leipzig stattfindet.

Sachsen sei für den polnischen Tourismus ein sehr wichtiger Markt, betonte Wawrzyniak vor dem Start der Messe: „Viele ältere Menschen sind Stammgäste in den Kur- und Ferienzentren an der Ostsee oder in den Sudeten und immer mehr Jüngere lockt das attraktive Kultur- und Nachtleben der großen Städte.“ Insgesamt 23 Aussteller präsentieren unter dem Dach des Polnischen Fremdenverkehrsamtes auf mehr als 200 qm ihre Angebote. Dazu gehören attraktive Offerten für den Wintersport in der Tatra oder den Sudeten, aber auch zahlreiche neue Urlaubstipps für den kommenden Sommer, z.B. in Masuren, dem Oppelner Land oder Lubuskie.

Zwar sind es noch anderthalb Jahre bis zum Anpfiff der Euro 2012 in Polens Hauptstadt Warschau, doch schon jetzt putzt sich das Nachbarland dafür heraus. Das erste der vier neuen EM-Stadien wurde bereits in Poznań (Posen) eröffnet, seit 2007 entstanden mehr als 300 neue Hotels, überall werden Straßen gebaut, Flughäfen und Bahnstrecken modernisiert. „Touristen können bereits jetzt die Vorteile nutzen“, betont Wawrzyniak. So wurde im vergangenen Jahr das letzte Autobahn-Teilstück zwischen Görlitz und Wrocław (Breslau) fertiggestellt, was gerade für Gäste aus Sachsen die Fahrt in den Süden Polens verkürzt.

Auf der ebenfalls in den Leipziger Messehallen stattfindenden Ausstellung für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung ist Polen in diesem Jahr Partnerland. Damit wird an die 40-jährige deutsch-polnische Zusammenarbeit im Bereich der Denkmalpflege erinnert. Vertreten sind neben polnischen Firmen aus dem Bereich der Denkmalpflege und Gebäudesanierung auch kulturelle Einrichtungen. Am polnischen Gemeinschaftsstand wird es drei Sonderausstellungen zum Denkmalschutz, zur Geschichte der Backsteingotik in Polen sowie zu den polnischen Stätten des UNESCO-Welterbes geben.

Informationen:
Die polnischen Aussteller präsentieren sich bei der Messe Touristik & Caravaning vom 17. bis 21. November am Stand H 21 in Halle 5. Infos: www.polen.travel Bei der Messe „denkmal” sind die polnischen Firmen und Einrichtungen am Gemeinschaftsstand F 02 in Halle 2 versammelt. (Polnisches Fremdenverkehrsamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: