19. November 2010, Polen

Festival Plus Camerimage: Michael Ballhaus erhält Preis für sein Lebenswerk

Mit einer Auszeichnung für sein Lebenswerk wird der deutsche Kameramann Michael Ballhaus beim diesjährigen Festival Plus Camerimage geehrt. International bekannte Regisseure und Kameramänner treffen sich vom 27. November bis 4. Dezember zu dem bedeutenden Filmfestival in der nordpolnischen Stadt Bydgoszcz (Bromberg).

Zum 18. Mal wird dieses Jahr der „Goldene Frosch“ verliehen. Er gilt als wichtige Auszeichnung für Kameramänner und -frauen. Viele der im Hauptwettbewerb prämierten Filme wurden später mit dem Oscar für die beste Kameraführung nominiert. Manch einem Kameramann öffnete das Festival die Tür zu einer international erfolgreichen Filmkarriere.

Erstmals 1993 in Toruń veranstaltet, wurde Camerimage schnell zum europaweit bekannten Treffpunkt der Filmbranche. Neben berühmten Kameramännern wie Dariusz Wolski oder Anthony Dod Mantle gaben sich hier prominente Regisseure die Ehre, darunter Roman Polański, Ang Lee oder Oliver Stone.

Eine besondere Auszeichnung erhält dieses Jahr der deutsche Kameramann Michael Ballhaus, der zusätzlich Juryvorsitzender der Kategorie „Kameradebüt“ sein wird. Er wird mit einem speziellen Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Bis heute arbeitete Ballhaus an fast 120 Filmen mit, darunter an zahlreichen Produktionen für Martin Scorsese und Rainer Werner Fassbinder. Bekannt ist zum Beispiel sein bildgewaltiges Epos „Gangs of New York“.

Neben weiteren Ehrungen in den Kategorien „Polnischer Film“, „Musikvideo“, „Kameradebüt“, und „Dokumentarfilm“, finden auch interessante Filmvorführungen für das breite Publikum statt. Kameramann Matthew Libatique und Regisseur Darren Aronofsky werden mit ihrem Beitrag „Black Swan“ das Festival eröffnen. Gezeigt werden unter anderem zeitgenössische österreichische Filme sowie eine Retrospektive des US-amerikanischen Filmemachers und Produzenten Rob Epstein. In verschiedenen Stadtteilen von Bydgoszcz besteht die Möglichkeit, sich kostenlos Filme anzusehen. Wie jedes Jahr können Filmstudenten in Workshops unter Anleitung der bedeutendsten Regisseure unserer Zeit wertvolle Kameraerfahrungen sammeln.

Bydgoszcz ist in diesem Jahr erstmals Austragungsort des renommierten Filmfestivals. Die größte Stadt der Woiwodschaft Kujawsko-Pomorskie bemüht sich seit einiger Zeit erfolgreich darum, mit neuen kulturellen Angeboten auf sich aufmerksam zu machen. Bereits seit mehreren Jahren wird dort ein Dokumentarfilmfestival veranstaltet.

Informationen:
Informationen zum Festival unter www.pluscamerimage.pl Bydgoszcz liegt im Nordwesten Polens. Direktflüge gibt es zweimal wöchentlich mit Ryanair von Düsseldorf-Weeze. Speziell für das Festival wurde zudem eine Direktverbindung von Warschau nach Bydgoszcz eingerichtet. Informationen zur Stadt unter www.visitbydgoszcz.pl (Polnisches Fremdenverkehrsamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: