21. November 2010, Kalifornien

Tour of California: das größte Radsportevent Nordamerikas

Die Amgen Tour of California ist das größte professionelle Radsportevent Nordamerikas. Vom 15. bis zum 22. Mai 2011 wetteifern Spitzenteams des internationalen Radsports nach dem Konzept der Tour de France um den Sieg. Innerhalb von acht Tagen legen sie fast 1.300 Kilometer zurück und passieren dabei 15 offiziell gastgebende Städte und Gemeinden sowie einige der schönsten Landschaften Kaliforniens. Die Tour of California ist seit 2006 fest im Eventkalender des Golden State etabliert: In den letzten Jahren lockte die größte Radsportveranstaltung der USA knapp zwei Millionen Zuschauer an die Strecke.

Während der achttägigen Tour fahren Weltklasseprofis um die Wette und unterstützen gleichzeitig die Initiative „Breakaway from Cancer“, die sich für die Bedürfnisse und die Behandlung von Krebspatienten engagiert. Im letzten Jahr verlegten die Veranstalter die Tour vom Februar in den Mai, um die Berge der Sierra Nevada mit ins Programm zu nehmen.

Die fast 1.300 Kilometer lange Strecke führt zu Beginn um den Lake Tahoe – als Radsport und
Outdoor-Mekka bekannt – und über den Donners Pass in die kalifornische Hauptstadt Sacramento. Weiter fahren die Profisportler durch Städtchen, die an die Zeit des Goldrausches in Kalifornien erinnern, bis ins Silicon Valley – dem Technologiezentrum der USA. Danach erreichen sie den Highway No. 1 an der Pazifikküste und die Weinregion um Paso Robles, die noch als Geheimtipp gilt. Auch weitere Tourismusmagneten liegen entlang der Strecke: Solvang mit seinen dänischen Wurzeln und die Freizeitparks von Santa Clarita – hier dreht auch die Filmindustrie Hollywoods. Kurz vor dem Ende geht es auf den
höchsten Gipfel der Santa Gabriel Mountains im Norden von Los Angeles und schließlich ins Ziel nach Thousand Oaks: eine Kalifornienrundfahrt auf zwei Rädern.

Touristische Highlights an der Strecke im Überblick:

1. Etappe – South Lake Tahoe zum North Lake Tahoe (Northstar-at-Tahoe):

Die erste Etappe beginnt am 15. Mai bei einem Tour-Neuling: Zum ersten Mal fahren die
Radprofis um den Lake Tahoe. Der Startpunkt liegt im Süden des Sees im Radsportmekka South Lake Tahoe und führt in den Norden nach Northstar-at-Tahoe. Der See liegt an der Grenze zu Nevada und ist mit einer Tiefe von bis zu 500 Metern einer der tiefsten Seen der Welt. Lake Tahoe mit einer Höhenlage von fast 2.000 Metern zählt zu den führenden Outdoor-Resorts in Kalifornien und bietet Skifahrern, Wanderern, Radfahrern und Wassersportlern schier unendliche Möglichkeiten.

2. Etappe – North Lake Tahoe (Squaw Valley USA) nach Sacramento:
Am 16. Mai startet das Feld vor beeindruckendem Bergpanorama in Squaw Valley USA, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1960. Auf der zweiten Etappe verlassen die Fahrer die Sierra Nevada und fahren über den Donner Pass in das Central Valley bis nach Sacramento. Die Hauptstadt Kaliforniens ist als Amerikas grünste Stadt bekannt: Unter den vielen Grünflächen und Parkanlage fällt der „American River Parkway“ besonders auf – ein 41 Kilometer langer Grünstreifen am Folsom River mit Stränden und Radwegen.

3. Etappe – Auburn nach Modesto:
Am 17. Mai zieht das Feld von Auburn nach Modesto. In Auburn – etwa 50 Kilometer nordöstlich von Sacramento – erinnern die Häuser der restaurierten Altstadt an die Zeit des Goldrausches. In den dichten Waldgebieten am Stanislaus River, einem Fluss in der Nähe von Modesto, tummeln sich viele Sing-, Wasser-, und Raubvögel.

4. Etappe – Livermore nach San José:
Der Startschuss der vierten Etappe fällt am 18. Mai in Livermore. Neben seinem historischen Altstadtkern bietet Livermore zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten an den zwei Seen sowie auf den Fahrrad- und Wanderwegen. San José ist Kaliforniens älteste Stadt, wurde 1777 gegründet und ist bekannt als die Hauptstadt des Silicon Valley, dem Zentrum der Technologie- und Computerindustrie der USA.

5. Etappe – Seaside nach Paso Robles:
Die fünfte Etappe bringt die Radfahrer am 19. Mai von Seaside nach Paso Robles. Die Fahrer folgen dem berühmten Pacific Coast Highway: dem Highway No. 1 mit eindrucksvollen Meeresklippen, langen Stränden und charmanten Städtchen. Das Etappenziel Paso Robles liegt ungefähr auf halber Strecke zwischen San Francisco und Los Angeles. Weinberge und Olivenhaine prägen sowohl das Landschaftsbild als auch die lokale
Küche. Die Weingegend an der Central Coast wird als aufstrebende Weinregion gehandelt: Noch sind die Probierstuben Geheimtipps unter Liebhabern von edlen Tropfen.

6. Etappe – Solvang (individuelles Zeitfahren):
Am 20. Mai findet in Solvang ein Zeitfahren statt. Der Spitzname von Solvang lautet „Little Denmark“, da sich hier Anfang des 20. Jahrhunderts Amerikaner mit dänischen Wurzeln ansiedelten. Über eine Million Besucher kommen jährlich in das Örtchen.

7. Etappe – Claremont nach Mt. Baldy:
Die siebte Etappe bringt die Radfahrer am 21. Mai von Claremont nach Mt. Baldy. Etwa 30 Kilometer östlich von Los Angeles gelegen, erinnert Claremont mit seinen von Bäumen gesäumten Straßen, historischen Gebäuden und Universitätsgeländen an das alte New England. Außerdem führt die berühmte Route 66 durch die Stadt. Der San Antonio Peak ist mit einer Höhe von etwas mehr als 3.000 Metern der höchste Gipfel in den San Gabriel Mountains, dem Gebirgszug nördlich von Los Angeles. Einheimische nennen den Berg
Mount Baldy (de utsch: Glatzkopf) wegen der fehlenden Bäume.

8. Etappe – Santa Clarita nach Thousand Oaks:

Die letzte Etappe beginnt am 22. Mai in Santa Clarita. Freizeitparks, wie etwa Six Flags Magic Mountain oder Six Flags Hurrican Harbor, ziehen jährlich zahlreiche Touristen an. Darüber hinaus nutzt die Filmbranche Hollywoods die Gegend als Drehort. In der Stadt Thousand Oaks erreichen die Radsportler ihr Ziel: 19 Kilometer vom Pazifik entfernt und in den Ausläufern der Santa Monica Mountains gelegen – mit einem Wander- und Radwegenetz von etwa 120 Kilometern.

Weitere Informationen finden Sie unter:
• www.amgentourofcalifornia.com (Informationen und Streckenverlauf der Tour of
California 2011)
• www.gotahoenorth.com (nördlicher Lake Tahoe)
• www.bluelaketahoe.com (südlicher Lake Tahoe)

Kalifornien erstreckt sich von der Grenze nach Oregon im Norden bis zur mexikanischen Grenze im Süden auf einer Fläche von fast 24.000 km². Der drittgrößte Bundesstaat der USA ist somit etwas größer als Deutschland und etwas kleiner als Frankreich. Die Vielfalt der Landschaften prägt den westlichsten Bundesstaat der USA: von nebligen Mammutbaumwäldern der Nordküste über das mächtige Hochgebirge der Sierra Nevada bis zu den bizarren Wüstenformationen im Süden. Jede der zwölf Regionen Kaliforniens hat
ihren eigenen Charakter, was Reisenden den Eindruck vermittelt, gleichzeitig verschiedene Länder zu entdecken. (Visit California)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: