22. November 2010, Stettin (Szczecin)

Neues Museum für Technik und Vekehr in Stettin eröffnet

Ein neues Museum für Technik und Verkehr wurde kürzlich in der polnischen Hafenstadt Szczecin (Stettin) eröffnet. Auf mehr als 3.000 qm Ausstellungsfläche in einem ehemaligen Straßenbahndepot werden zahlreiche historische Fahrzeuge präsentiert. Unter anderem hat das Museum eine private Sammlung von 32 Autos und 56 Motorrädern von einem Warschauer Sammler erworben.

Zu sehen sind in dem neuen Museum auch Straßenbahnen aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg, Autobusse und Nutzfahrzeuge. Aufmerksamkeit erregen einige ungewöhnliche Kreationen wie ein Kettenfahrzeug auf Basis des im sozialistischen Polen sehr populären Fiat 126. Das älteste Exponat ist ein Fahrrad mit Hilfsmotor aus den heimischen Alba-Werken, das aus dem Jahre 1919 stammt. Neben Fahrzeugen werden auch andere technische Geräte wie Fernseher, Telefone und Schreibmaschinen ausgestellt.

Das neue Museum in der ul. Niemierzyńska 18a ist dienstags und sonntags von 10 bis 15 Uhr, mittwochs und donnerstags von 10 bis 16 Uhr sowie freitags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt umgerechnet 2,50 Euro. www.muzeumtechniki.eu (Polnisches Fremdenverkehrsamt)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: