23. November 2010, Niederrhein

Arktische Wildgänse am Niederrhein beobachten

Lautes Geschnatter reißt den Niederrhein alljährlich aus seinem Winterschlaf: Arktische Wildgänse nutzen das niederrheinische Tiefland als Quartier für die kalte Jahreszeit. Die offenen Grünlandflächen mit den nahe gelegenen Wasserstellen am Rhein bieten vor allem Blässgänsen, aber auch Saatgänsen günstige Bedingungen. Einige Zehntausend der Vögel verbringen den Winter dort und machen den Unteren Niederrhein damit zu einem der bedeutendsten Überwinterungsplätze in Deutschland.

Busexkursionen zu den Rast- und Nahrungsgebieten bringen Interessierte nah an das Naturschauspiel heran, ohne die Wildgänse gravierend zu stören. Die NABU-Naturschutzstation in Kranenburg bietet sie an den Wochenenden zwischen dem 21. November 2010 und dem 20. Februar 2011 an. Die Teilnahme kostet 14 Euro für Erwachsene, acht Euro für Kinder. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02826/9187600 ist erforderlich. Sonderveranstaltungen und Gruppenangebote sind auf Anfrage möglich.

Internet: www.besucherzentrum-kranenburg.de. (Tourismus NRW e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: