23. November 2010, Düsseldorf

Düsseldorf gewinnt sechs Tourismus-Förderpreise

Düsseldorf hat im Rahmen des Förderwettbewerbs „Erlebnis.NRW“, mit dem die Landesregierung die Wettbewerbsfähigkeit der nordrhein-westfälischen Tourismusbranche stärken will, gleich sechs Förderpreise gewinnen können. Die Projektbeiträge aus den Bereichen ‘Gastronomie’, ‘Marktforschung’, ‘Stadt und Event’ und ‘Business’, die von Tourismus NRW e.V. zusammen mit der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT) und weiteren Partnern eingereicht wurden, konnten die Jury überzeugen. Auch die von der DMT und verschiedenen Kooperationspartnern separat vorgelegten Projekte ‘Medizintourismus’ und ‘KölnDüsseldorf The Meetropolis’ (eine in dieser Form einzigartige Kooperation im Kongresswesen) erhielten den Zuschlag als Förderprojekt.

„Die Prämierung für das Förderprojekt ‘Meetropolis’ ist eine tolle Sache!“, freut sich Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers. „Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Düsseldorf und Köln sind wir im Kongressbereich jetzt hervorragend aufgestellt. Die Förderung durch das Land NRW garantiert, dass sich die beiden Rheinmetropolen in diesem Bereich künftig noch stärker positionieren können.“ Initiiert wurde Meetropolis durch das convention bureau Düsseldorf und das Cologne Convention Bureau. Mit einer weltweiten Marketingkampagne sollen verstärkt Kongressausrichter und Businessgäste angesprochen werden, um auf die vielfältigen Veranstaltungs- und Aktivangebote der beiden Städte hinzuweisen. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen deutschen Großstädten zu stärken.

Auch der Projektantrag im Bereich Medizin, ‘Medizintourismus entlang der Rheinschiene Düsseldorf, Köln, Bonn’, wird künftig vom Land NRW gefördert. Die optimale Positionierung NRWs im nationalen und internationalen Medizintourismus durch eine einmalige Regionen- und Branchenkooperation anhand von innovativen, multimedialen und zielgruppengerechten Vermarktungsaktivitäten ist bei diesem gemeinsamen Projekt von Düsseldorf, Köln und Bonn das Ziel.

Im Bereich ‘Marktforschung’ soll die Entwicklung und die Einrichtung eines landesweiten Tourismus-Informationssystems vorangetrieben werden. Das Projekt im Bereich ‘Gastronomie’ zielt auf eine Bündelung besonderer kulinarischer Angebote in dem Genussportal www.nrw-kulinarisch.de. Im Themenfeld ‘Business’ ist die Entwicklung eines landesweiten Konzeptes zur Vermarktung von Nordrhein-Westfalen als Tagungsland vorgesehen und für den Bereich ‘Stadt & Event’ ist die Einführung einer „NRW Card“ geplant, die landesweit als Rabattkarte attraktive Angebote im öffentlichen Nahverkehr und bei Freizeitanbietern bündeln soll. (Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: