23. November 2010, Lufthansa

Euskirchener Schüler malen Weihnachtskarten für Lufthansa

Der siebzehnjährige Daniel Paschke, Schüler der Rheinischen Max-Ernst-Schule für Hörgeschädigte in Euskirchen, einer Förderschule des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR), hat den ersten Preis des Lufthansa Weihnachts-Malwettbewerbs 2010 gewonnen. Sein Flugzeugbild ziert in diesem Jahr die offizielle Weihnachtsgrußkarte der Deutschen Lufthansa.

Daniel Paschke hat mit weiteren 40 Schülerinnen und Schülern der Max-Ernst-Schule am diesjährigen Malwettbewerb der Lufthansa teilgenommen. Unter dem Motto „Mit Lufthansa zu Weihnachten in alle Welt“ haben die Kinder und Jugendlichen bemerkenswerte Bilder für den Wettbewerb eingereicht. „Die vielen phantasievollen weihnachtlichen Motive mit Bezug zur Luftfahrt haben uns sehr beeindruckt“, so Stephan Gemkow, Vorstandsmitglied der Deutschen Lufthansa AG. „Wir schätzen die Kreativität der Schüler und senden mit unserer Weihnachtskarte die guten Wünsche der Lufthansa an Freunde, Kunden und Geschäftspartner in aller Welt. Das macht nicht nur uns, sondern auch den vielen tausend Adressaten rund um den Globus große Freude“.

Stephan Gemkow überreichte gemeinsam mit Kölns Bürgermeisterin Angela Spizig und dem Bürgermeister der Stadt Euskirchen, Dr. Uwe Friedl, den Preis an die Gewinner des Wettbewerbs in der Lufthansa Hauptverwaltung. Der zweite Preis ging an Natalie Gajski. Auch ihr Bild konnte die Jury begeistern.

Der Weihnachtskarten-Malwettbewerb der Lufthansa ist inzwischen zu einer guten Kölner Tradition geworden. Bereits seit 1994 organisiert Lufthansa in der Domstadt jährlich einen Wettbewerb an den LVR Förderschulen für Kinder mit unterschiedlichen Behinderungen. Mit diesem sozialen Engagement will das Unternehmen seine enge Verbundenheit zum Heimatstandort Köln und dem engeren Umkreis zum Ausdruck bringen. (Lufthansa)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: