26. November 2010, Mecklenburg-Vorpommern

Hiddensee: Hotelschiff „Caprivi“ gesunken

Das Hotelschiff „Caprivi“ ist am gestrigen Abend im Hafen von Vitte in Hiddensee bis auf den Grund gesunken. Das derzeit ungenützte Schiff ging aus bisher nicht geklärten Gründen unter, Menschen befanden sich nicht an Bord. Sicherheitshalber wurde eine Ölsperre um das gesunkene Schiff gelegt, um eventuell austretende schädliche Stoffe abzufangen.

Derzeit seien aber noch keine Gefahrenstoffe oder Öl aus dem Wrack ausgetreten. Ein Spezialunternehmen wurde damit beauftragt, die restlichen Betriebsstoffe aus dem Schiff herauszupumpen. Die „Caprivi“ war früher als Jugendschiff unter dem Namen MS „Seebad Wusutow“ unterwegs. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: