27. November 2010, Bayerischer Wald

Wintervergnügen für Nachtschwärmer in der Oberpfalz

Im Wintersportgebiet Gibacht-Voithenberg-Hoher Bogen sind Grenzen dazu da, überschritten zu werden. Denn zwischen Bayerischem Wald und Böhmerwald verlaufen viele romantische Winterwege und Loipen für (Schneeschuh-)Wanderer, Skilangläufer und andere Winteraktivisten beiderseits der Grenze. Grenzenlos auf andere Art und Weise ist das winterliche Vergnügen im Hohenbogen Sport- und Freizeitzentrum in Neukirchen beim Hl. Blut.

Viermal die Woche wird auf den Pisten die Nacht zum Tag gemacht. Nachtschwärmer sind auf der fünf Kilometer langen, beleuchteten Flutlichtpiste und der beleuchteten Winterrodelbahn unterwegs. Den Schlitten für den Rodelspaß kann man sich am Hohenbogen ebenso ausleihen wie die Skier für alpines Vergnügen. Prima Service herrscht auch in den zwei Berghütten, dem Berghaus und dem Gasthaus Schönblick.

Wer seinen Wintertag am Hohenbogen mit einem besonderen Erlebnis krönen will, kann wie ein „Adler“ durch die Lüfte fliegen: Die längste gesicherte Skisprunganlage für Jedermann steht am Hohenbogen und sorgt durchaus für so manches „Kribbeln“ im Bauch.

Auskünfte: Hohenbogenbahn GmbH und Co. KG, Liftstraße 2, 93453 Neukirchen b. Hl. Blut, Tel. 09947/464, Fax 09947/2654, info@hohenbogen.de, www.hohenbogen.de. (TV Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: