11. Dezember 2010, Bayerischer Wald

Schmankerlküche auf dem Wild-Berghof Buchet in Bernried

Zurück zur Natürlichkeit findet man auf dem Wild-Berghof Buchet der Familie Gstettenbauer in Bernried. Im größten Hirschwildreservat im Naturpark Bayerischer Wald leben die Tiere artgerecht auf großen Flächen und erhalten nur hofeigenes Biofutter. Auf markierten Rundwegen kann man die eher scheuen Tiere gut beobachten. Wie gut Wild mundet, erfahren Gäste in der Wildberghof-Stube. Die Schmankerlküche des Gasthofs ist weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt und erhielt beim „Wettbewerb Bayerische Küche 2007“ die Auszeichnung in Gold.

Im Hofladen findet man Hirschsalami und Berghof-Schinken sowie qualitativ hochwertige Produkte von fast 100 Bauern und Handwerkern aus der Region. Der Wild-Berghof ist ein ideales Quartier für Jäger und Fischer, die von hier aus auf Rot-, Dam-, Sika-, Muffel- oder Rehwildjagd gehen oder in der Umgebung Forellen und Saiblinge angeln wollen. Für die Gesamtanlage und -idee erhielt die Familie Gstettenbauer kürzlich den Tourismus-Award Bayerischer Wald 2010.

Informationen: Wild-Berghof Buchet, Fam. Gstettenbauer, Buchet 2, 94505 Bernried, Tel. 09905/248, Fax 09905/297, wildberghof-buchet@t-online.de, www.wildberghof-buchet.de. (TV Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: