15. Dezember 2010, Tirol

Jubiläums-Skibob-WM am Reschenpass

Eine Jubiläums-Weltmeisterschaft hält die internationale Skibob-Familie im Februar in Nauders am Reschenpass ab. Der internationale Skibob-Verband FISB feiert 2011 sein 50jähriges Bestehen. Rund 80 Athleten treten in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom und Super-G an.

Im Jahr 1961 wurde in Innsbruck der internationale Skibob-Verband FISB (Fèdèration Internationale de Skibob) gegründet. 50 Jahre später, exakt von 10. bis 13. Februar 2011, misst sich im Gründungsland Tirol die internationale Elite des rasanten Sports. Auf der Strecke bei der Zirmbahn am Bergkastel in Nauders gehen die Vertreter der Klassen Damen, Herren und Jugend männlich an den Start. Gefahren wird an drei Renntagen in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom und Super-G.

Austragungsort will sich etablieren
Beim Skiklub Nauders, der die Weltmeisterschaft durchführt, löst die Veranstaltung große Begeisterung aus. „Wir sind stolz darauf, dass diese Jubiläums-WM in Nauders stattfindet und freuen uns schon sehr darauf“, so Bernd Folie, Obmann des SK Nauders. Nach mehreren Treffen mit den Organisationsleitern der FISB laufen die Vorbereitungen für das sportliche Ereignis auf vollen Touren im Dreiländereck. Nicht ohne Grund, denn Folie lässt durchblicken, dass Nauders gerne als regelmäßiger Wettkampfort in den Weltcupkalender aufgenommen werden möchte. Das Skigebiet Bergkastel liefert für dieses Ansinnen mit seiner Höhenlage und einer nahezu lückenlosen Beschneiung beste Voraussetzungen. Bei den Veranstaltern von Tourismusverband, Bergbahnen Nauders und dem Skiclub herrscht Euphorie über die Austragung der Weltmeisterschaft im Ort.

Österreich als Skibob-Macht
Bei der Heim-WM in Nauders dürfen sich die österreichischen Athleten gute Chancen ausrechnen. Bei der letztjährigen Weltmeisterschaft in Kirchberg gingen von insgesamt 12 Titeln allein elf an Skibobfahrer aus Österreich. Einen einmaligen Rekord hält Markus Moser. Der Salzburger Sportler erkämpfte bereits 35 WM-Titel in den verschiedenen Disziplinen. Im Februar will Moser diese Marke noch höherschrauben und damit zum Weltrekordhalter an WM-Titeln aufsteigen. Insgesamt werden rund 80 internationale Athleten unter anderem aus Deutschland, der Schweiz, Italien, Tschechien, Polen zu der Weltmeisterschaft in Nauders erwartet. (TVB Tiroler Oberland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: