21. Dezember 2010, Portugal

Rota do Românico – Tour zu den romanischen Bauten Portugals

Die Route „Rota do Românico“ im Norden Portugals umfasst seit 1998 zahlreiche geschichtsträchtige Bauten der Romanik. Dieses Jahr wurde das Projekt zum Erhalt des romanischen Erbes erweitert: Nun gehören die Gemeinden Amarante, Baião, Celorico de Basto, Cinfães, Marco de Canaveses und Resende der Region Tâmega mit zur Route.

Der Grundstein für die Entstehung der portugiesischen Nation wurde im 12.Jahrhundert in Nordportugal gelegt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass hier zahlreiche romanische Klöster, Kirchen, Denkmäler, Brücken, Burgen und Türme vorzufinden sind.

Besondere Highlights bei einem Besuch der „Rota do Românico“ sind traditionelle Feiern und Prozessionen in den Gemeinden. Traditionelles Kunsthandwerk wie beispielsweise Stickerei-Arbeiten oder Schnitzereien sind
typisch für die Region. Außerdem gibt es viele Wege zum Wandern, Fahrradfahren oder Reiten, und ganz Mutige können sich auf dem Fluss Paiva im Rafting messen. Kulinarisch besticht die Region unter anderem mit dem berühmten „Vinho Verde“.

Die „Rota do Românico“ ist Teil des europäischen Netzwerks romanischer Routen Transromanica und wurde dieses Jahr mit drei nationalen Awards und einem internationalen Award ausgezeichnet.

Weitere Informationen zur Romanischen Route finden Sie unter www.rotadoromanico.com, alles Wissenswerte über Portugal unter www.visitportugal.com. (Turismo de Portugal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: