4. Januar 2011, Dresden

SemperOpernball unter dem Motto „Dresden lächelt“

Nach dem Jahreswechsel wird in Dresden gleich weitergefeiert: Der SemperOpernball, das Ballerlebnis von internationalem Rang, am 14. Januar 2011 steht unter dem Motto „Dresden lächelt“. Das Programm dieses gesellschaftlichen Ereignisses dürfte den 2200 Gästen ein Lächeln ins Gesicht zaubern, denn hochkarätige Künstler geben ihre Visitenkarte ab. Dazu zählen unter anderem Startenor Vittorio Grigolo sowie Sängerin und Entertainerin Ina Müller. Für die weitere musikalische Gestaltung des Abends sorgt die Sächsische Staatskapelle Dresden mit dem Sächsischen Staatsopernchor, dem Dresdner Semperoper Ballett und den Solisten der Semperoper unter Leitung von Maestro Asher Fisch. Durch das Programm führt, wie bereits in den letzten Jahren, der Moderator und Entertainer Gunther Emmerlich.

Auch auf dem SemperOpernball 2011 wird der Dresdner St. Georgs-Orden des Semper Opernball e.V. an drei herausragende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen. Erstmals kooperiert der SemperOpernball mit UNICEF. Deshalb wird auch der UNICEF-Botschafter Sir Christopher Lee den Ball besuchen. In Zusammenarbeit mit der Tanzschule Lax werden wieder 80 Debütantenpaare die Ballnacht des Jahres zu den Klängen eines Wiener Walzers eröffnen. Bis auf die Flanierkarten sind Tickets noch über das Internet zu bekommen.

Ohne Eintritt ist man beim SemperOpenairball auf dem Theaterplatz dabei. Dort können tausende Dresdner und ihre Gäste wie im vergangenen Jahr das Geschehen in der Semperoper auf einer Videowand verfolgen. Die Debütanten kommen nach ihrem Auftritt in der Oper live zu ihnen und laden zum Open-Air-Walzer ein. Die ganze Nacht lang wird es Unterhaltung und Gastronomie geben. Damit setzt Dresden gegenüber anderen Opernbällen ein gewichtiges Alleinstellungsmerkmal. Während etwa in Wien oder Frankfurt am Main die Bälle durch Protestdemonstrationen begleitet sind, feiert man in Dresden vor den Operntüren mit.

Kontakt: Servicebüro SemperOpernball, c/o Hotel Taschenbergpalais Kempinski, Taschenberg 3, 01067 Dresden, Tel.: 0351-4845466, Fax: 0351-4845566, info@semperopernball.de, www.semperopernball.de. (TMG Sachsen mbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: