13. Januar 2011, Finnland

Startschuss in Turku: Feuer eröffnet Kulturhauptstadtjahr 2011

Am Wochenende, vom 14. bis 16. Januar, eröffnet Turku das Jahr als Europäische Kulturhauptstadt 2011. Diese drei Tage bilden mit mehr als 15 bunten und vielfältigen Programmpunkten das größte individuelle Event des ganzen Jahres. Im Mittelpunkt steht am Samstag die Open-Air-Veranstaltung „This Side, The Other Side“ am Ufer des Flusses Aurajoki mit Akrobatik, Theater, Pyrotechnik und Feuerwerk.

Das Wochenende gibt den Startschuss für das Programm des Europäischen Kulturhauptstadtjahres. Insgesamt finden 155 Projekte mit über 1.000 Veranstaltungen statt. Dabei sind die meisten Vorstellungen kostenfrei. Das gesamte Programm von Turku 2011 ist bewusst nicht elitär aufgestellt, sondern verbindet verschiedene Kulturbereiche und Zielgruppen. Es reicht von Konzerten über Seifenkistenrennen und Saunaprojekten, bis hin zu Akrobatik und zeitgenössischen Opern-, Musical- und Theatervorstellungen. Die Eröffnungsveranstaltung wird gestaltet von den britischen Event-Künstlern „Walk the Plank“ und soll zehntausende Besucher anlocken. Mit dabei sind 2000 Darsteller aus Turku, die die Aufführung zu einer der größten machen, die es jemals in Finnland gab. Nach der Eröffnungsveranstaltung findet eine große Party mit bekannten internationalen Musikern im neuen Veranstaltungszentrum „Logomo“ statt.

Wie ein roter Faden zieht sich das Thema „Feuer“ durch die Veranstaltungen des Jahres. Das Motto „Turku on Fire“ geht auf einen großen Brand aus dem Jahr 1827 zurück, der die Stadt zu großen Teilen zerstörte, aber auch einen Neuanfang bedeutete. Die Hauptausstellung „Fire Fire“ beschäftigt sich beispielsweise mit dem Brand, seiner Bedeutung und seiner Wahrnehmung. Ein anderer Höhepunkt ist das Heavy Metal Musical „1827 ­ Infernal Music“. Hier wird sogar der Schlagzeuger in Flammen stehen.

Das gesamte Programm kann bei der Turku 2011-Stiftung angefordert werden und ist im Internet unter http://www.turku2011.fi zu finden. (Turku Touring)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: