18. Januar 2011, Verkehr

Boeing nimmt Dreamliner-Testphase wieder auf

Zwei Monate war es ruhig geworden um das zukünftige Aushängeschild des Flugzeugherstellers Boeing: die offizielle Testphase für den sogenannten „Dreamliner“ war ausgesetzt. Hintergrund der Zwangspause war die Notlandung einer Testmaschine, die wohl durch einen Brand im Stromsystem ausgelöst wurde. Der Zwischenfall ereignete sich zwar bereits am 9.November 2010, doch anscheinend war eine längere Auszeit zwingend notwendig um das Problem dauerhaft zu beheben.

Auf ein paar Monate mehr kommt es es für die Mitarbeiter von Boeing nun auch nicht mehr an, schließlich befindet man sich mit der Auslieferung des neuen Modells 787 fast drei Jahre hinter dem ursprünglichen Zeitplan zurück. Die Testflüge wurden nun wieder aufgenommen und sind ein wichtiger Bestandteil für die Zertifizierung durch die US-Luftverkehrsbehörde. Der Airbus-Konkurrent möchte mit dem „Dreamliner“ einen Flugzeugtypen auf den Markt bringen, der besonders wenig Treibstoff verbraucht. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: