19. Januar 2011, Bayerischer Wald

Schneeschuhtour durch den Bayerischen Wald für aktive Naturfans

Der Schnee dämpft das leise Klacken der Schneeschuhe. Es ist etwas ungewohnt breitbeinig zu gehen, doch jeder Schritt bringt ein faszinierendes Naturerlebnis im weißen Winterwald des Nationalparks Bayerischer Wald mit sich. Mit den Schneeschuhen gelangt man zu den schönsten und ursprünglichsten Plätzen des verzauberten Winterwaldes, die ansonsten nicht erreichbar wären. Eine erfahrene Umweltpädagogin und WaldZeit-Führerin weiht die Teilnehmer in die Geheimnisse des wilden Waldes ein und kennt die Routen, bei denen keine Wildtiere aufgescheucht werden.

Die Schneeschuhtouren sind Teil eines erlebnisreichen Wochenend-Packages des prämierten Naturreise-Veranstalters WaldZeit. Vom 18. bis 20. Februar 2011 erkunden die Bayerwald-Entdecker die Wälder und Pfade rund ums Wildniscamp am Falkenstein, wo sich auch das „Basis-Camp“ der Schneeschuhgänger befindet. Zum naturnahen Kurzurlaub gehört die Unterbringung in einfach eingerichteten Hütten und die Verpflegung mit regionalen Nahrungsmitteln aus biologischem Anbau. Das „Spuren im Schnee“-Wochenende inklusive Schneeschuh-Leihgebühr und Transfer vom Bahnhof Ludwigsthal kostet pro Person 125 Euro. Informationen: WaldZeit e.V., Reutecker Straße 21 b, 94518 Spiegelau, Tel./Fax 08553/920652, info@waldzeit.de. (TV Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: