21. Januar 2011, Brandenburg, Niedersachsen

Hochwasser in Deutschland: Katastrophenalarm an der Elbe

Von Zuständen wie in Australien ist man in Deutschland momentan zwar noch weit entfernt, doch nachdem es bereits an Rhein und Oder zu Hochwasser und Überschwemmungen gekommen war, herrscht derzeit auch an der Elbe höchste Alarmbereitschaft: in Wittenberge im Bundesland Brandenburg stieg der Pegel in der Nacht auf 7,19 Meter, die Elbdeiche in der Region auf eine Wasserhöhe von 7,45 Meter ausgelegt. Auch in Niedersachsen bereitet man sich auf das Hochwasser vor.

Im Landkreis Lüneburg ist aufgrund der steigenden Pegelstände bereits gestern der Katastrophenalarm ausgelöst worden. Besonders im niedersächsischen Bleckede scheint sich die Situation besonders dramatisch zu entwickeln: im Ortsteil Alt Garge stieg der Elbpegel über Nacht auf über elf Meter an. Da der Normalstand hier sonst 6,80 Meter beträgt wurden bereits 30.000 Sandsäcke aufgebaut, um die Deiche zu unterstützen. Der Scheitelpunkt der Fluten wird für Sonntag erwartet, wenn das Hochwasser wohl eine Höhe von 11.50 Meter erreicht. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: