28. Januar 2011, Alaska

Outdoor Erlebnisse im Glacier Bay Nationalpark

Eisblaue Gletscher, schneebedeckte Berge und jede Menge Abenteuer – der Glacier Bay Nationalpark gehört zu den unvergesslichen Highlights einer jeden Alaskareise und einer der spektakulärsten Landschaften der Erde. Weit weg von der modernen Welt besitzt das gut 13.000 km² umfassende Gebiet allein 16 majestätische Gezeitengletscher, die von den umliegenden Bergen in den Ozean fließen. Auch die unberührten Küstenstreifen, der üppige Regenwald und die endlosen Fjorde des Nationalparks beeindrucken mit ihrer vollkommenen Schönheit und die über 100 Gletscher der vier Gebirgsketten, die den Park umgeben, bilden den perfekten Rahmen.

Einzige Unterkunft im Park ist die rustikale Glacier Bay Lodge in Bartlett Cove mit 48 komfortablen Zimmern. Zur Lodge gehören auch der Fairweather Dining Room und das Visitor Center, wo Besucher Informationen erhalten und Touren buchen können. Sowohl die Lodge als auch die Touren können nur für die Hauptsaison gebucht werden, die 2011 am 30. Mai beginnt und am 5. September endet.

Nationalpark, Biosphärenreservat und Weltnaturerbe – Die Liste der Auszeichnungen der Glacier Bay ist lang und zeugt von der Einmaligkeit dieses Outdoor-Paradieses. Dem entsprechend zählen Kajak-, Rafting- und Angeltouren, Wanderungen ins Hinterland, Bergsteigen und Rundflüge über die Gletscher zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Hierbei treffen Besucher immer wieder auch auf Wale, Seelöwen, Bären, Elche, Adler und viele andere Tiere, die die Glacier Bay ihre Heimat nennen. Der beste Weg, um den Park kennenzulernen, ist die von Rangern geführte Glacier Bay Day Cruise, die morgens vom Dock der Glacier Bay Lodge startet. Bei der einzigen Tour, die in das Herz des Parks führt, fährt man auf einem Schiff zwischen Inseln hindurch, die noch vor 200 Jahren vollständig von Eis bedeckt waren, und besichtigt aus nächster Nähe die teils über 75 Meter aus dem Wasser ragenden Gletscher (Erwachsene 185,- Dollar, Kinder von drei bis zwölf Jahren 92,50 Dollar).

Der Glacier Bay Nationalpark ist ganzjährig geöffnet und kann nur per Flugzeug oder Schiff erreicht werden. Er liegt in der Nähe des Ortes Gustavus, etwa 75 Kilometer westlich von Alaskas Hauptstadt Juneau. Gustavus ist 15 Kilometer von der Glacier Bay Lodge entfernt und wird von Juneau, Skagway und Haines angeflogen. Zwischen Juneau und Gustavus/Barlett Cove verkehrt im Sommer eine Personenfähre, die Glacier Bay Ferry. Der Eintritt in den Park ist kostenlos. Weitere Infos auf www.visitglacierbay.com. (Aramark Parks & Destinations)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: