1. Februar 2011, Ägypten

Generalstreik in Ägypten – Reiseveranstalter bieten kostenlose Umbuchungen an

Die politischen Unruhen in Ägypten finden am heutigen Dienstag wohl ihren vorläufigen Höhepunkt: die Opposition ruft zum Generalstreik auf, der so lange anhalten soll bis Präsident Hosni Mubarak freiwillig aus seinem Amt scheidet. Die Demonstranten hoffen darauf, dass dieser spätestens am Freitag dem Druck der Bevölkerung nachgibt. Mubarak wechselte zwar bereits einige seiner Regierungsmitglieder aus, die Bewegung der auch der der Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei angehört, fordert allerdings das auch Mubarak selbst seinen Hut nimmt und Platz macht für einen Neuanfang.

Trotz der von der Regierung auferlegten Ausgangssperre, waren auch gestern Nacht wieder tausende Demonstranten auf den Straßen Kairos. Im Rahmen des Generalstreiks soll in der Hauptstadt heute auch eine gemeinsame Protestbekundung, der „Marsch der Millionen“ stattfinden. Die politische Führung Ägyptens stellte daraufhin den öffentlichen Zugverkehr ein. Die Opposition plant nun auch in der zweitgrößten ägyptischen eine groß angelegte Demonstration.

Die Urlaubsorte in Ägypten sind von den politischen Unruhen im Land zwar nicht betroffen, doch viele Touristen haben das nordafrikanische Urlaubsparadies bereits verlassen oder sind gar nicht erst angereist. Ein Großteil der Reiseveranstalter bietet seinen Kunden nämlich kostenlose Stornierungen oder Umbuchungen für einen geplanten Ägypten-Urlaub an. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: