19. Februar 2011,

Damen-Ski-Weltcup 2011 findet in Tarvisio statt

Nach den erfolgreichen Etappensiegen von 2007 und 2009 ernteten die Organisatoren so großen Beifall, dass der italienische Skiverband wieder drei Weltcup-Wettbewerbe nach Tarvisio vergab. Vom 5. bis 6. März messen sich die alpinen Ski-Damen zwei Tage lang beim begehrten Ski-Weltcup-Rennen auf der Di-Prampero-Piste. Am Samstag, um 10.45 Uhr, fällt der Startschuss für das Abfahrtsrennen und am Sonntag, um 11 Uhr, für das Super-G-Rennen mit anschließender Siegerehrung.

Mitten im Länderdreieck Österreich, Italien und Slowenien bietet Friaul Julisch Venetien mehr als 140 Kilometer Abfahrtspisten, 32 Kilometer davon alleine im schneesicheren Tarvisio. Die Weltcup-Strecke Di Prampero ist vier Kilometer lang und überwindet dabei einen Höhenunterschied von mehr als tausend Meter. Zu beliebten Skiorten sind neben Tarvisio auch Sella Nevea, Forni di Sopra, Ravascletto-Zoncolan und Piancavallo avanciert. Dank des Projektes „Alpe Adria“ können mit einem Skipass zwei Länder befahren werden: Italien und Österreich (Region Tarvisio) oder Italien und Slowenien. Neu ist die Verbindung zwischen Sella Nevea und Bovec. Mit der FVG Card genießt man kostenlose Fahrten der Seilbahnen Monte Lussari und Monte Canin. Eine Schneeschuhwanderung und ermäßigte Preise beim Skipasskauf sind ebenfalls inklusive. Weitere 100 Kilometer Loipen stehen den Langläufern zur Verfügung. Anschließend bietet das Iglu-Dorf in Piancavallo ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten.

Tickets für den Weltcup gibt es im Vorverkauf über das Tourismusinformationsbüro in Tarvisio und über die offizielle Website www.worldcuptarvisio.com sowie an den Wettbewerbstagen beim Ticketschalter der Seilbahn Monte Lussari. Information: Agenzia Turismo Friuli Venezia Giulia, Piazza Manin, 10 – Località Passariano, 33033 Codroipo (UD), Italien, Tel +39 0432 815111, Fax +39 0432 815199, e-mail ufficiostampa@turismo.fvg.it; www.turismofvg.it (Friaul Julisch Venetien)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: