19. Februar 2011, Lotus Travel

Teebauern und das sri lankische Elefantenwaisenhaus Pinnawela

Mit erfahrenen Guides kurven Lotus-Reisende auch durch das zentrale Hochland. Hier wächst der weltberühmte Ceylon-Tee. Leuchtend grüne Felder soweit das Auge reicht, da und dort Farbtupfer von den Pflückerinnen in ihren bunten Saris. In den Bergen herrscht kühles und feuchtes Klima, ideal für den Anbau des „grünen Goldes“. Nachmittags sinken oft dicke Nebelschwaden herab und schaffen eine geradezu mystische Atmosphäre.

In teils hundert Jahre alten Teefabriken lernen Lotus-Gäste, wie aus den frischen Blättern, die übrigens noch gar nicht nach Tee riechen, das fertige Brühkraut entsteht. Wer mit Lotus im Rahmen der „Tea-Trails-Tour“ unterwegs ist, bekommt sogar die Möglichkeit, inmitten der Teegärten in einem echten Plantagenbungalow zu residieren. Ganz standesgemäß wohnen Gäste wie einst die Teebarone in Luxury-Zimmern mit Vollpension und eigenem Butler-Service. Sie haben die Wahl zwischen vier historischen Herrenhäusern im kolonialen Cottage-Stil. Die achttägige „Tea-Trails-Tour“, die von der Hauptstadt Colombo aus auch nach Sigiriya, Polonnaruwa und Kandy führt, kostet ab 1.300 Euro pro Person im Doppelzimmer (ohne Flug).

Zu Dickhäutern und Langschwänzen
Exotischen Tieren begegnen Sri Lanka-Urlauber überall auf der Insel. Freche Affen sind nicht nur in den Wäldern, sondern vor allem auch in der Nähe von Tempeln allgegenwärtig. Besonders amüsant und intelligent sind die langschwänzigen, mittelgroßen Languren mit ihren schwarzen Gesichtern. Im Yala-Nationalpark an der Südküste Sri Lankas begegnen Lotus-Reisende bei Jeep-Safaris Elefanten, Wasserbüffeln, Affen und Leoparden in der Wildnis. Und im Elefantenwaisenhaus von Pinnawela können Gäste sogar auf Tuchfühlung mit den Dickhäutern gehen. Die achttägige Tour „Facetten eines Wunderlandes“ schließt alle oben genannten Begegnungen, Städte und Stätten mit ein (außer Wohnen auf der Teeplantage) und kostet ab 603 Euro pro Person im Doppelzimmer, inklusive Halbpension, Transfers und Programm. (Lotus Travel)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: