8. März 2011, Miami

Miami verzeichnet 2010 touristische Rekordzahlen

Der Großraum Miami verzeichnet für das zurückliegende Jahr touristische Rekordzahlen: Insgesamt 12,6 Millionen Besucher (+5,6 Prozent), darunter 6,1 Millionen aus dem Ausland, reisten 2010 in Floridas angesagte Sonnenmetropole. Damit liegen die internationalen Ankünfte um ganze 6,6 Prozent, die nationalen um 4,7 Prozent über dem Vorjahr. Insgesamt gaben die Gäste in Miami eine Rekordsumme von 18,8 Milliarden US-Dollar – und damit ganze zehn Prozent mehr als 2009 – aus.

Etwa zwei Drittel davon (12,4 Milliarden Dollar) entfielen auf ausländische Besucher. Zwischen Januar und Dezember 2010 stieg zudem die durchschnittliche Hotelauslastung um 7,9 Prozent auf 70,2 Prozent.

Steven Haas, Vorstandsvorsitzender des Greater Miami Convention and Visitors Bureau (GMCVB), freut sich über die überdurchschnittlich schnelle Erholung von der weltweiten Wirtschaftskrise: „Durch den Ausbau von innovativen Marketing-Maßnahmen besonders in der Sommer- und Zwischensaison ist es uns gelungen, noch mehr Einheimische und Urlauber für Miami als Ganzjahresziel zu begeistern. So zählen etwa Promotion-Aktionen wie der „Miami Museum Month“, der „Miami Spice Restaurant Month“, der „Miami Spa Month“ oder der „Miami Attractions Month“ zu den Besucherlieblingen.“ Zudem organisierte das GMCVB im November 2010 erstmals den „Miami Live Music Month“, welcher mit ausgefallenen Angeboten wie der „Rock-the-Bus-Tour“ für die quirlige Live-Musik-Szene der Stadt wirbt.

Zum Erfolgsrezept gehört auch der Ausbau der touristischen Infrastruktur: „Der Flughafen Miami und der Kreuzfahrthafen sind wichtige Pfeiler der Tourismuswirtschaft. Beide investieren kontinuierlich in noch bessere Services für unsere Besucher“, erklärt Bill Talbert III., Präsident und CEO des GMCVB. Mit 98 Prozent kommt die große Mehrheit aller Übernachtungsgäste am internationalen Airport an, welcher im Jahr 2010 ebenfalls eine Rekordzahl von 18 Millionen Passagieren aus dem In- und Ausland (+5,7 Prozent) verzeichnete. 4,3 Millionen Urlauber und damit 9,3 Prozent mehr als im Vorjahr wählten Miamis Kreuzfahrthafen 2010 als Startpunkt ihrer Reise. (Greater Miami Convention & Visitors Bureau)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: