10. März 2011, Deutsche Bahn, Verkehr

Bahn: heute Streik und Zugausfälle im Personenverkehr – bis zehn Uhr geht nichts

Nachdem die GDL seit gestern Abend um 20 Uhr wie angekündigt den Güterverkehr bestreikt, ist seit heute morgen um vier Uhr auch der Personenverkehr betroffen: an vielen großen Bahnhöfen in Deutschland geht derzeit gar nichts mehr. In Berlin, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart sind neben dem Regional- und Fernverkehr auch die S-Bahnen betroffen.

Neben den genannten Städten sind auch die Verkehrsknotenpunkte in Frankfurt oder Köln indirekt von den Streiks betroffen. Bis um zehn Uhr des heutigen Vormittags sollen die Arbeitsniederlegungen der Lokführer andauern, doch auch danach müssen die Kunden mit zahlreichen Verspätungen und überfüllten Zügen rechnen.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer macht sich mit dem erneuten Streik derzeit keine Freunde, da auch Versprechen wie eine rechtzeitige Ankündigung der Streiks wiederholt nicht eingehalten wurden.
Die GDL fordert weiterhin einen einheitlichen Tarifvertrag für die Lokführer der deutschen Bahn und den sechs Konkurrenzunternehmen. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: