16. März 2011, Flughafen Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf mit Passagierrekord im Jahr 2010

Das vergangene Jahr ist für die Flughafen Düsseldorf GmbH sehr erfolgreich verlaufen. Die Gesellschafter stellten am Dienstag den Jahresabschluss 2010 fest. Der Konzernumsatz liegt für 2010 mit 404,5 Millionen Euro 2,8 Prozent über dem Umsatz des Jahres 2009, der Konzern-Jahresüberschuss mit 57,1 Millionen Euro um 49,9 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres.

Das Jahresergebnis ist dabei wesentlich beeinflusst durch einen Einmaleffekt in Höhe von 31,6 Millionen Euro netto. Das Passagiervolumen an Deutschlands drittgrößtem Flughafen stieg im Vorjahres-Vergleich um 6,7 Prozent auf 18.987.518 Passagiere bei nahezu identischer Anzahl an Flugbewegungen (215.540 Starts und Landungen; +0,7 Prozent).

„Das Jahresergebnis ist trotz der Aschewolke und zahlreicher anderer Sondereinflüsse im Jahr 2010 ein Erfolg“, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Peter Noé. „Darüber hinaus spiegelt es aber auch die Stärke der Wirtschaftsregion Rhein-Ruhr wider, für deren wirtschaftliche Entwicklung und internationale Erreichbarkeit der Flughafen Düsseldorf ein so wichtiges Standbein darstellt.“

„Mit einem Passagierwachstum von 6,7 Prozent stand Düsseldorf International im vergangenen Jahr besser als jeder andere Großflughafen in Deutschland da“, erklärte Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung. „Vor allem die Drehkreuz-Strategie mit Air Berlin, Lufthansa und deren Netzwerkpartnern wird auch in Zukunft unser Fundament für die Stärkung Düsseldorfs im internationalen Luftverkehr darstellen. Bei anhaltender positiver Konjunkturlage halten wir für dieses Jahr auch dank unserer zahlreichen neuen Streckenverbindungen ein Fluggastaufkommen von annähernd 20 Millionen Passagieren für erreichbar.“

Analog zu den positiven Entwicklungen im Flugverkehr konnte Düsseldorf International auch im Bereich Non-Aviation sein Angebot weiter an den Bedürfnissen seiner Fluggäste ausrichten. Im Mittelpunkt stand hier im vergangenen Jahr die Modernisierung des Flugsteigs C mit seinen neuen Gastronomie- und Einzelhandelseinrichtungen. Aktuell beheimatet der Flughafen Düsseldorf 74 Geschäfte sowie 43 Restaurants, Bars und Cafés. Dazu Flughafen-Geschäftsführer Thomas Schnalke: „Wir haben im vergangenen Jahr weitere Angebote geschaffen, um den Flughafen für unsere Gäste noch interessanter zu machen. Erstmals hat der Flughafen Düsseldorf auch selbst in den Ausbau von neun Gastronomieoutlets investiert, die von den erfahrenen Firmen Stockheim und Marché betrieben werden. Abgerundet wurde das Angebot im Bereich Non-Aviation durch unser sehr erfolgreiches Konzept der monatlich stattfindenden Airlebnis-Sonntage, dank derer wir im vergangenen Jahr weit über 250.000 Besucher zusätzlich im Terminal begrüßt haben.“ (Flughafen Düsseldorf)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: