16. März 2011, Fußball

Schalke 04: Felix Magath muss gehen – wird Rangnick sein Nachfolger?

Nachdem sein Abgang beireits einer öffentliche Demontage glich, verkündete der FC Schalke 04 am heutigen Mittwoch auch offiziell die Trennung von Felix Magath. Der 57jährige wird mit sofortiger Wirkung von all seinen Funktionen beim Club aus Gelsenkirchen entbunden. Die Trennung hatte sich in den Medien bereits seit Wochen angekündigt und wird nun wohl vor Gericht enden.

Schalke-Aufsichtsrat Clemens Tönnies (54) erklärte: „Aus Sicht des FC Schalke 04 gibt es sehr gute Gründe für diese Trennung. Wir werden diese in der Öffentlichkeit nicht kommunizieren, weil nun ein juristisches Verfahren bevor steht. Wir sehen diesem Verfahren sehr gelassen entgegen.“ Felix Magath dürfte die Sachlage mit Sicherheit etwas anders sehen und um die Abfindung für sich und sein Trainerteam kämpfen. Einzig Magaths langjähriger Weggefährte Sepp Eichkorn dürfte auf der Strecke bleiben: dieser hatte sich zuletzt von Magath abgesondert und übernimmt vorerst die Leitung des Trainings. Als Favorit auf die Nachfolge Magaths gilt Ralf Rangnick (52), der die Knappen bereits von 2004 bis 2005 trainierte.  (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: