19. März 2011, Hotels, Kenia

Vier neue Hotels für Kenia

Seit den letzten zwei Jahren wird verstärkt in die Hotellerie in Kenias Hauptstadt Nairobi investiert. Aufgrund des schnellen Wachstums der Metropole wurden Hotelbetten sowohl für Geschäftsreisende als auch für Urlauber immer knapper. Die Kapazitäten von 3000 Betten im Vier- und Fünf- Sternebereich reichten vor allem während größerer Konferenzen nicht aus, um die steigende Nachfrage zu decken.

Auch für den deutschen Urlaubsmarkt wird Nairobi als Drehscheibe für den Safari-Tourismus immer bedeutender, zumal CONDOR ab November 2011 neben den drei wöchentlichen Flügen nach Mombasa auch Nairobi zweimal pro Woche anfliegen wird. Mit der Eröffnung neuer Hotels wurden in den letzten beiden Jahren bereits 1000 neue Betten geschaffen und die Kapazitäten damit auf die erhöhte Nachfrage angepasst.

Zu den Neueröffnungen der letzten beiden Jahre zählen das Nairobi Tented Camp mitten im Nairobi Nationalpark, das Tribe, das Crowne Plaza, das Ole Sereni und das Sankara Hotel. Zu den in naher Zukunft geplanten Projekten gehört das Vorhaben eines indischen Geschäftsmannes, ein 21-stöckiges Hotel in Nairobis Stadtzentrum zu errichten sowie ein Hotel der belgischen Rezidor-Gruppe. Auch die Hotelketten Kempinski, Accor und Prime Properties sollen schon ein Auge auf Nairobi geworfen haben. Durch die Übernahme des Holiday Inn ist mittlerweile auch die südafrikanische Hotelkette Southern Sun in Kenia vertreten. Zu den wichtigsten neuen Hotels gehören:

1. Nairobi Tented Camp, www.nairobitentedcamp.com
Der Kenya Wildlife Service (KWS) hat diesen Winter mit dem Nairobi Tented Camp die erste und einzige Unterkunft im Nairobi Nationalpark eröffnet. Das neue Camp bietet sowohl internationalen Urlaubern als auch kenianischen Gästen luxuriöse Unterkunft in der Wildnis direkt vor den Toren der Metropole Nairobi. Der KWS verspricht sich durch das Camp neue Einnahmequellen, welche für den Schutz des Nationalparks notwendig seien, da dieser durch wachsenden Bevölkerungs- und Siedlungsdruck immer mehr in Bedrängnis gerate.

Der Nairobi Nationalpark ist sowohl für Urlauber, die ihre Safari in Nairobi starten und beenden, als auch für Geschäftsreisende einen Besuch wert. Letztere können im Nairobi Tented Camp sogar kleine Konferenzen abhalten.

Das Camp besteht aus nur acht Luxuszelten mit jeweils eigenem Bad und aus eleganten Essens- und Ruhebereichen inmitten eines Waldstückes im Kisembe Valley im Westen des Nationalparks. Das aus Naturmaterialien erbaute Camp legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und gewinnt daher auch einen Teil des im Camp benötigten Stroms durch Solarkraft.

Ein vom Nairobi Tented Camp durchgeführtes und in nur wenigen kenianischen Nationalparks mögliches Angebot, sind Pirschfahrten bei Nacht. Andere Attraktionen, wie das Daphne Sheldrick Elephant Orphanage oder das Giraffe Centre sind vom Nairobi Tented Camp aus schnell zu erreichen.


2. Sankara Hotels & Resorts www.sankara.com

In Nairobis Stadttteil Westlands hat erst kürzlich das Sankara Nairobi eröffnet. Das Luxushotel verfügt über 156 Zimmer, 3 Konferenzräume, einen Executive Board Room sowie Meetingräume und einen Ballsaal mit Kapazitäten für über 200 Personen. Feinschmecker kommen in fünf exklusiven Restaurants voll und ganz auf ihre Kosten. Hotelgästen, die sich nach einer Safari durch die Nationalparks Kenias oder nach anstrengenden Konferenzen und Business-Meetings in der boomenden Metropole Nairobi erholen möchten, stehen ein Dampfbad, eine Sauna sowie die Agsana Spa zur Verfügung. Dieser Spa ist der erste seiner Art in Ostafrika und bietet in sieben Anwendungsräumen, zwei Nebelräumen und einer Ruhelounge ideale Möglichkeiten, einmal voll und ganz dem Alltag zu entfliehen (www.sankara.com).


2. Tribe www.tribehotel-kenya.com Eröffnet im September 2008

Tribe ist ein luxuriöses Boutiquehotel welches mit seinem Design neue Akzente in Kenia setzt. Das in Nairobis Diplomatenviertel Gigiri gelegene Hotel ist direkt an den Village Market, Ostafrikas größtes Einkaufs- und Freizeitzentrum angebunden. Sein Penthouse, Nairobis erste Adresse für Prominente aus aller Welt und sein VIP-Flügel sind perfekt ausgestattet für die individuellen Ansprüche Luxus gewöhnter Gästen, welche bisher mit Stadthotels meist unzufrieden waren. Eine Besonderheit des Hotels sind über 800 afrikanische Kunstgegenstände, mit denen verschiedene Bereiche, darunter die Hotelzimmer und Lounges dekoriert sind.

3. Ole Sereni Hotel www.ole-serenihotel.com
Der Name dieses Hotels leitet sich von dem Massai-Begriff seiner Umgebung ab. Seine Bedeutung ist „Ort der Stille“. Das Ole Sereni bietet seinen Gästen jeden erdenklichen Komfort eines Stadthotels und grenzt doch direkt an den Nairobi Nationalpark. Es ist damit wohl das einzige Stadthotel der Welt, in dem man von der Restaurant, den Bars, einigen der Zimmer und sogar vom Swimming-Pool aus den Blick auf ein Wasserloch mit frei lebenden Wildtieren genießen kann. Wer diese Kontraste sucht, ist im Ole Sereni gerade richtig. Auch verkehrstechnisch liegt das Hotel perfekt – der internationale Flughafen von Nairobi ist nur 15 Minuten Fahrtzeit entfernt.

4. Crowne Plaza Hotel, www.crowneplaza.com
Das Crowne Plaza Nairobi ist ein neues, stilvoll eingerichtetes Hotel im Geschäftszentrum von Nairobis Stadtteil Upper Hill. Rund um das Hotel befinden sich multinationale Konzerne, Botschaften, Banken, Regierungsgebäude, Versicherungen und Krankenhäuser. Sein Ballsaal und sechs Sitzungsräume eignen sich ideal für Konferenzen. Das Crowne Plaza ist nur 30 Minuten Fahrtzeit vom Flughafen entfernt, 10 Minuten vom Stadtzentrum und 20 Minuten vom Nairobi Nationalpark. Das Hotel ist Teil der InterContinental Hotels Group (IHG), welche in über 100 Ländern weltweit vertreten ist und Mitglied des Priority Club Rewards mit 48 Millionen Mitgliedern weltweit. (Kenya Tourist Board Deutschland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: