22. März 2011, Dänemark

Sønderho auf Fanø ist das schönste Dorf Dänemarks

Dänemarks schönstes Dorf 2011 liegt auf der Urlaubsinsel Fanø. Mit der Mehrheit von 21 Prozent verliehen die Dänen dem kleinen Ort an der Südspitze des Wattenmeereilands jetzt den dänisch „Danmarks smukkeste landsby“ genannten Ehrentitel.

Auf den folgenden Plätzen des nationalen ›Schönheitswettbewerbs‹ liegen die Dörfer Nyord auf der Ostseeinsel Møn sowie Store Darum südlich von Esbjerg. Die beliebte Kürung will zeigen, dass auch kleine Dörfer in der Provinz mehr sind als bloße Postkartenidyllen.

„Unsere vielen gut erhaltenen Dörfer sind wichtig für die Zukunft unseres Landes – sie sind lebendige, funktionierende Gemeinschaften. Und sie besitzen ein wertvolles Potenzial für Neuhinzuziehende, aber auch für wirtschaftliche Entwicklungen und nicht zuletzt für den Tourismus“, sagt Birthe Juel vom ausschreibenden Verband Bygningskultur Danmark.

Der diesjährige Sieger, Sønderho auf Fanø, bildet mit rund 300 teils reetgedeckten Häusern und etwa 340 Einwohnern ein perfektes Beispiel für die erlebnisreiche Kombination aus Vergangenheit und Moderne. Sønderho liegt geschützt vor Wind und Wasser hinter den Nordseedünen im Westen und Süden sowie hinter schützenden Deichen im Norden und Osten. Geschäfte, Restaurants, lokale Bank und Bibliothek sind ganzjährig geöffnet. Der beliebte Urlaubsort ist stolz auf ein überraschend großes Vereinsleben. (Visit Denmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: