24. März 2011, Ethiopian Airlines

Ethiopian Airlines: mehr Flüge von Addis Abeba nach Peking

Von Afrika schneller und einfacher zu noch mehr Zielen in China – ab Mai 2011 macht Ethiopian Airlines das möglich. Die Fluggesellschaft erweitert ihr Streckennetz sowie die Flugfrequenz von Afrika in die Volksrepublik China.

Tägliche Nonstop-Flüge vom Drehkreuz in Addis Abeba in die chinesische Hauptstadt Peking und die Neuaufnahme der Metropole Hangzhou ins Ethiopian-Streckennetz machen die Fluggesellschaft zu der Airline mit dem meisten Verbindungen zwischen Afrika und China.

Die täglichen Nonstop-Flüge von Addis Abeba nach Peking bringen die Passagiere dank des Einsatzes der neuen, hochmodernen Boeing 777-200LR mit 34 luxuriösen Schlafsitzen in der Business Class und 271 Sitzen in der Economy Class fast drei Stunden schneller nach Peking und bieten zudem direkte Anschlüsse zu zahlreichen Zielen auf beiden Kontinenten. Auch die Aufnahme der chinesischen Metropole Hangzhou ins Streckennetz von Ethiopian Airlines ist ein weiterer Schritt, die beiden Destinationen bestmöglich miteinander zu verbinden. Hangzhou, mit dem Hochgeschwindigkeitszug nur 45 Minuten von Shanghai entfernt, ist eine hervorragende Alternative zu dem belebten Flughafen der Mega-City. Aber auch als touristische Destination ist die pittoreske Stadt mit ihren kulturellen Sehenswürdigkeiten und historischen Stätten eine Bereicherung für das Streckennetz von Ethiopian Airlines. (Ethiopian Airlines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: