30. März 2011, Allgäu Airport

Walser Raiffeisen Holding neuer Gesellschafter beim Allgäu Airport

Der Kreis der Gesellschafter am Allgäu Airport wird immer größer. Mittlerweile sind rund 70 Firmen, Institutionen und Unternehmer als Kommanditisten der Allgäu Airport GmbH & Co. KG engagiert. Neuester Zugang ist die Walser Raiffeisen Holding aus dem Kleinwalsertal, die nun zu den größten Gesellschaftern zählt.

„Die heimische Wirtschaft weiß schon lange um die Bedeutung des Flughafens als wichtige Infrastruktur-Einrichtung“, betont Ralf Schmid, Sprecher der Allgäu Airport Geschäftsführung. Besonders erfreut zeigt er sich über den jüngsten Gesellschafter, die Walser Raiffeisen Holding, die mit einer Einlage im Wert von 500.000 Euro auf Anhieb zu den sehr stark engagierten Partnern zählt.

Für die Holding, Mehrheitsaktionär der Walser Privatbank AG, ist das Engagement in Memmingen ein weiterer Beitrag zur nachhaltigen Regionalentwicklung des Tales. „Wir sehen im Flughafen eine große Chance, für die Internationalisierung des Tourismus im Kleinwalsertal“, betont Dr. Andreas Gapp, im Vorstand der Holding für die Beteiligung am Flughafen zuständig. Dafür werde man auch sein eigenes Netzwerk zur Verfügung stellen. „Mit diesem deutlichen Engagement wollen wir ein klares Zeichen für die touristische Zukunft der Region setzen.“ führt Mag. Willi Fritz, Vorstandsvorsitzender der Walser Raiffeisen Holding, aus. Die Holding engagiert sich seit Jahren in wichtigen Infrastruktur-Einrichtungen – unter anderem beim Regionalverkehr Allgäu (RVA), bei den Kleinwalsertaler Bergbahnen und beim neu entstandenen Ifen-Hotel. Getreu dem eigenen Leitspruch „Miteinander für unser Tal“ kommen die jährlichen Erträge der Beteiligungen dem Förderauftrag zu Gute.
(Allgäu Airport)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: