1. April 2011, Reedereien

Taufe der A-ROSA BRAVA in Frankfurt

Die A-ROSA Flussschiff GmbH tauft am 1. April 2011 in Frankfurt am Main ihr jüngstes Flottenmitglied. Ganz offiziell trägt das dritte Premium-Rheinschiff dann den Namen A-ROSA BRAVA. Mit dem feierlichen Taufevent in der Mainmetropole würdigt A-ROSA die Stadt Frankfurt als zweiten und neuen Basishafen des Fahrtgebietes Rhein/Mosel/Main; gleichzeitig stößt mit der A-ROSA BRAVA das neunte Schiff zur Rostocker Reederei.

Höhepunkt der Veranstaltung, die um 13.30 Uhr mit einer Pressekonferenz an Bord des Schiffes beginnt, ist der feierliche Taufakt am Nachmittag. Um 16.30 Uhr wird Taufpatin Mirjam Brockmann die Champagnerflasche am Bug des luxuriösen Flusskreuzers zerschellen lassen, den glückbringenden Taufspruch aussprechen und nach altem Schiffsbrauch im Anschluss an Kapitän Tim Gorges den Hals der Taufflasche übergeben. Die 39-Jährige Oberstudienrätin wurde nach einer öffentlichen Ausschreibung mit RheinMainMedia zur „maritimst-charmantesten Frankfurterin“ auserwählt, um als Patin den neusten Flusskreuzer zu taufen. Rund 400 Gäste werden am Untermainkai gegenüber dem Museumsufer den bewegenden Moment begleiten. Traditionell gekrönt wird der Taufakt durch die A-ROSA Hymne „Following my heart“, die von Jane Comerford, Leadsängerin der deutschen Country-Band Texas Lightning, live gesungen wird.

Am 17. Februar 2011 hatte die A-ROSA Flussschiff GmbH die BRAVA von der Neptun Werft GmbH in Warnemünde übernommen. In der gleichen Aufmachung und Bauart wie ihre Schwesterschiffe A-ROSA AQUA und VIVA, wird die BRAVA insgesamt 99 Außenkabinen mit Platz für maximal 202 Passagiere bieten. Um das Wohl der Gäste an Bord kümmert sich eine rund 50-köpfige Crew. (A-ROSA)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: