6. April 2011, Queensland

Fernando Alonso auf Kurzurlaub in Hamilton Island

Nach dem ersten Formel 1-Rennen dieser Saison im australischen Melbourne zog es Ferrari-Pilot Fernando Alonso nach Queensland. Er verbrachte ein paar Tage auf Hamilton Island.

Statt mit 300 km/h drehte Alonso, der zu Saisonbeginn Platz vier belegte, eher gemächlich seine Runden. Das Fahren mit einem Golf Buggy, dem 20 km/h schnellen Verkehrsmittel auf der Hauptinsel der Whitsundays, bereitete dem zweimaligen Weltmeister großes Vergnügen.

Im Fünf-Sterne-Resort Qualia, das seine Gäste mit modernem australischen Design und mit einem Traumblick auf das Great Barrier Reef begeistert, konnte der Spanier relaxen. Er gönnte sich ein Spa-Treatment und eine Runde Golf auf dem neuen Golfplatz auf der Nebeninsel Dent Island. Bei der Besichtigung im Hamilton Island Wildlife Park knuddelte und fütterte Alonso Koalas. Sein Urlaubserlebnis wurde durch die ausgezeichnete Küche des Qualia Resorts abgerundet.

Am kommenden Wochenende macht die Formel 1 Halt in Sepang, Malaysia. (Quensland Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: