20. April 2011, Fußball

Spanisches Pokalfinale: Real Madrid mit Özil gegen den FC Barcelona

Heute Abend kommt es im spanischen Pokalfinale zum zweiten „Clásico“ innerhalb von nur einer Woche: in Valencia geht es zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid um den Gewinn der Copa del Rey. Nachdem sich die beiden Klubs in der vergangenen Woche im Liga-Rückspiel mit einem Unentschieden (1:1) trennten, wird es diesmal einen Sieger geben.

Obwohl José Mourinho (48) für seine Defensivtaktik zuletzt in der Kritik stand, wird der Portugiese wohl auch diesmal drei defensive Mittelfeldspieler aufs Feld schicken um gegen Barcelona nicht ins offene Messer zu laufen. Allerdings deutet sich eine Änderung an: Mesut Özil (22) soll im Endspiel um den nationalen Pokal von Beginn an auflaufen und Karim Benzema (23) ersetzen. Özil dürfte somit in ungewohnter Position als Sturmspitze agieren. Schon in einer Woche treffen die beiden spanischen Topteams dann im Hinspiel des Champions League-Halbfinales erneut aufeinander. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: