21. April 2011, Dänemark

Im Mai feiern die Jecken im dänischen Aalborg

Helau, rumtata und tätärä – am Aschermittwoch muss das närrische Treiben längst nicht vorbei sein! Wenn deutsche Narrenmasken in der Schublade schlummern und das bunte Treiben am Zuckerhut bereits Geschichte ist, geht das närrische Treiben im Norden Dänemarks im Mai erst richtig los: Tausende von Jecken feiern vom 22. bis 28. Mai in Aalborg ausgelassen den größten Karneval Nordeuropas.

Bereits zum 29. Mal bricht in der 20. und 21. Kalenderwoche der Karnevalvirus in der Hauptstadt Nordjütlands aus – dieses Jahr unter dem Motto „Sexzoological Garden“. Alljährlich pilgern am Umzugssamstag rund 100.000 Zuschauer in die Stadt, um die prächtige Welle an Farben und Fantasie einzufangen, die der Umzug mit seinen 25.000 Teilnehmern erzeugt.

Besonderheit des Karnevals in Aalborg ist, dass der Umzug sowohl aus angemeldeten Gruppen als auch aus spontanen Karnevalisten besteht. Schließlich versteht sich der Karneval in Aalborg als Karneval des Volkes – und getreu dem Grundsatz „Darsteller bist du“, kann jeder beim Umzug mitmachen und dem Karneval eine persönliche Note verleihen. Sprich, man muss sich weder registrieren noch muss man Mitglied einer Karnevalsgruppe sein – man muss lediglich an einem der drei Umzugsstartpunkte erscheinen.

Doch der Karneval in Aalborg hat weitaus mehr zu bieten als die „Große Parade“. Über 20 Veranstaltungen sorgen für eine jecke Karnevalswoche. Zu den Highlights zählen außer dem Umzug der Jugend- und Kinderkarneval, das Battle of Carnival Bands und die Party im Stadtpark „Kildeparken“.

Das närrische Treiben startet am 22. Mai mit dem Jugendkarneval, bei dem 13- bis 18-Jährige einen spannenden Karneval im Erlebnispark „Karolinelund“ in Aalborg feiern. Das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm sorgt für die richtige Karnevalsstimmung, wobei die Fahrgeschäfte, die von den jungen Jecken unbegrenzt benutzt werden können, für das gewisse Etwas sorgen.

Ein besonderer Tag für Kinder ist der 23. Mai, an dem die Kleinen ihren eigenen Karneval ganz groß feiern. Rund 5.000 Kinder und ihre Eltern nehmen am bunten Kinderkarnevalsumzug teil. Dieser führt durch die Innenstadt und endet im Stadtpark „Kildeparken“, wo ein aufregendes Unterhaltungs- und Aktivitätenprogramm auf die Kinder wartet. Mit anderen Worten, der Stadtpark verwandelt sich in ein Königreich für Kinder – erfüllt von Spannung, Spaß, fantasievollen Kostümen und glücklichen Gesichtern.

Am Freitagabend, 27. Mai, präsentieren beim Battle of Carnival Bands bis zu 15 Karnevalsgruppen aus aller Welt ihre vielfältigen Traditionen und prachtvollen Kostüme, wobei sie um den begehrten Titel „Beste Karnevalsgruppe des Jahres“ konkurrieren. Die Gruppen können sowohl beim internationalen Umzug in der Innenstadt sowie im Stadtpark, wo jede Gruppe ihre beeindruckende Bühnen-Show aufführt, bestaunt werden.

Der berühmte Aalborger Karnevalsumzug findet am Samstag, 28. Mai, statt. Dieser wird im Stadtzentrum von den internationalen Gruppen eröffnet, gefolgt von tausenden Narren, die sich dem Umzug angeschlossen haben. Direkt im Anschluss findet als letzte Veranstaltung des Karnevals in Aalborg die Party im Stadtpark „Kildeparken“ statt, wo die Feierlichkeiten ihren Höhepunkt erreichen. Gegen 23.30 Uhr wird der Karneval in Aalborg 2011 mit einem bunten Feuerwerk verabschiedet. So werden auch in den nördlichen Gefilden in der Nacht zum 29. Mai die Masken verstaut, und das bunte Treiben am Limfjord gehört ebenfalls der Geschichte an – bis der Karnevalskönig im Mai 2012 wieder das Regiment übernimmt und eine ausgelassene, verrückte Zeit im Mai ausruft. Helau! (Visit Denmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: