23. April 2011, Fußball

Sami Khedira erleidet im Spanischen Pokalfinale Muskelfaserbündelriss

Der Sieg im Spanischen Pokalfinale war der erste große Triumph im Trikot der „Königlichen“ für Sami Khedira, allerdings wurde der Sieg für ihn persönlich teuer erkauft. Vermutlich war das Pokalfinale das letzte Spiel, in dem Khedira in dieser Saison aktiv für sein Team spielen konnte. Laut einer Meldung von sportschau.de hat sich Khedira eine schwere Oberschenkerverletzung zugezogen und wird wahrscheinlich in dieser Saison nicht mehr auflaufen können.

Laut dem Bericht wurde vom Nationalmannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, zu dem Khedira zur genaueren Untersuchung gereist war, ein Muskelfaserbündelriss diagnostiziert. Damit droht Khedira eine längere Zwangspause und ihm entgeht damit auch die Teilnahme an den beiden Champions League-Halbfinalspielen gegen den FC Barcelona. Real Madrids Trainer José Mourinho will von einem vorzeitigen Saisonaus Khediras jedoch noch nichts wissen und hofft, den Spieler spätesten im Champions League-Rückspiel am 3. Mai wieder einsetzen zu können. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: