28. April 2011, Südtirol

Gröden Bike Marathon: Radsportevent mit Dolomiten-Panorama

Ein Radsport-Event der Extraklasse in herrlicher Dolomiten-Kulisse ist der 2. Gröden Bike Marathon am 2. Juni 2011. Besonders praktisch: Rennradler können zwischen zwei Steckenführungen über 111,5 Kilometer und 3.318 Höhenmeter oder 77,1 Kilometer und 2.248 Höhenmeter wählen. Anmeldungen sind bis zum 31. Mai möglich. Die Startgebühr beträgt 40 Euro pro Person.

Beim 2. Gröden Bike Marathon finden Radsportler auf den legendären Passstraßen inmitten der Dolomiten konditionelle Herausforderungen mit einzigartiger Kulisse. Pässe mit großer Radsporthistorie wie das Grödner- oder Sellajoch gilt es zu bezwingen. Erstmals können Fahrer zwischen zwei Streckenführungen – einer langen über 111,5 Kilometer und 3.318 Höhenmeter und einer kurzen über 77,1 Kilometer und 2.248 Höhenmeter – wählen. Bergspezialisten finden auf beiden Strecken eine Bergzeitmessung. Start und Ziel ist jeweils St. Ulrich in Gröden. Anmeldeschluss für den Gröden Bike Marathon ist der 31. Mai 2011. Die Einschreibegebühr beträgt 40 Euro pro Fahrer.

Nichts für schwache Kondition: Der „große Bike Marathon“
Gute Kondition sollten die Teilnehmer des Großen Bike Marathons in Gröden haben. Das Rennen über 111,5 km und einen Höhenunterschied von 3.318 Metern führt von St. Ulrich über Plan de Gralba, Sella Joch (2.240 m), Pordoi Joch (2.239 m), Arabba, Sottoguida, Malga Ciapela, Fedaia Joch (2.057 m), Canazei, Sella Joch (2.240 m) und Plan de Gralba zurück nach St. Ulrich. Die schwerste Steigung auf dieser Strecke ist das Fedaia Joch mit 13,1 Kilometern und 979 Höhenmetern. Gestartet wird bei der langen Strecke von 9.00 bis 9.30 Uhr in St. Ulrich. Tipp für Sprinter: Auf der 11,2 Kilometer langen Strecke von Canazei zum Sella Joch findet ein Chrono-Klettern statt, bei der die Zeit gestoppt wird und am Ende in einer eigenen Bergsprint-Wertung bewertet wird.

Kurz und knackig: Der „kleine Bike Marathon“
Von 9:30 bis 10 Uhr heißt es für die Teilnehmer der kurzen Marathon-Strecke „Ab in die Pedale“. Die 77,1 Kilometer lange und landschaftlich außergewöhnliche Strecke führt vom Start in St. Ulrich über Plan de Gralba, Grödner Joch (2.121 m), Kolfuschg, Corvara, Campolongo Sattel (1.875 m), Arabba, Pordoi Joch (2.239 m), Canazei, Sella Joch (2.240 m) und Plan de Gralba zurück nach St. Ulrich. 2.248 Höhenmeter gilt es hier bis 16 Uhr zu überwinden. Die anstrengendste Passage der kurzen Marathon Strecke sind die 5,7 Kilometer über 424 Höhenmeter zum Sella Joch. Sprinter können ihr Talent beim Chrono-Klettern auf der 18,5 Kilometer langen Strecke von St. Ulrich zum Grödner Joch unter Beweis stellen.

Weitere Informationen zum Marathon, Streckenprofile und Anmeldung unter www.grodenmarathon.com (Val Gardena – Gröden Marketing)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: