21. Mai 2011, Lufthansa

Lufthansa Jet erhält Namen des Geburtsortes von Papst Benedikt XVI.

Eine fabrikneue Embraer 195 der Lufthansa CityLine wird künftig als „fliegender Botschafter“ den Namen des Geburtsortes von Papst Benedikt XVI. tragen. Der Jet mit dem Kennzeichen D-AEBG wird auf dem Münchner Flughafen von Helga Gschwendtner, Gattin des Ersten Bürgermeisters der Stadt, auf den Namen „Marktl“ getauft. Das Weihwasser, das zur Taufe des Flugzeugs verwendet wird, stammt aus dem Becken, über dem bereits Papst Benedikt XVI. getauft wurde. Darüber hinaus werden der Bischöflich Geistliche Rat Josef Kaiser sowie der evangelische Pfarrer Udo Semisch die Segnung des Flugzeugs vornehmen. Entsprechend des Lufthansa-Protokolls für Flugzeugtaufen wird anschließend Bürgermeister Hubert Gschwendtner den Namenszug „Marktl“ enthüllen und gemeinsam mit Klaus Froese, Geschäftsführer von Lufthansa CityLine, die Taufurkunde unterzeichnen.

Die Embraer 195 fliegt mit einer Geschwindigkeit von rund 835 km/h in einer maximalen Reiseflughöhe von 12.500 Metern. Dank modernster Triebwerkstechnik gehört die Embraer 195 zu den leisesten und sparsamsten Regionaljets der Welt. Künftig wird die „Marktl“ regelmäßig europaweit und auf innerdeutschen Strecken unterwegs sein und von München aus beispielsweise nach Bremen, Amsterdam, Genf, Krakau oder Belgrad fliegen.

Die täglich wechselnden Besatzungsmitglieder kennen die „Marktl“ übrigens unter einer anderen Bezeichnung: Weil die offizielle Kennzeichnung des Jets D-AEBG lautet, heißt sie gemäß des internationalen Pilotenalphabets „Bravo-Golf“.

Die Tradition, Flugzeuge der Lufthansa mit den Namen deutscher Bundesländer und Städte zu versehen, geht auf das Jahr 1960 zurück. Damals gab es in Frankfurt eine Premiere, als Lufthansa ihren ersten Langstreckenjet, eine Boeing 707, in Dienst stellte. Der vierstrahlige Jet wurde auf den Namen „Berlin“ getauft. Taufpate war der damals Regierende Bürgermeister der Stadt Berlin, Willy Brandt. (Lufthansa)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: